Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Freiwilligendienst, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freiwilligendienst(e)s · Nominativ Plural: Freiwilligendienste
Aussprache 
Worttrennung Frei-wil-li-gen-dienst
Wortzerlegung Freiwillige Dienst

Thesaurus

Synonymgruppe
Arbeitsdienst · Freiwilligendienst  ●  Freiwilligenarbeit  schweiz.
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Freiwilligendienst‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freiwilligendienst‹.

Verwendungsbeispiele für ›Freiwilligendienst‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allein in der Datenbank des Europäischen Freiwilligendienstes sind Organisationen aus 39 verschiedenen Ländern gelistet. [Die Zeit, 09.01.2012, Nr. 02]
Der Bund fördere die Freiwilligendienste künftig mit 350 Millionen Euro im Jahr. [Die Zeit, 23.05.2011, Nr. 21]
Sie schreiben: Freiwillig wird der Freiwilligendienst vielleicht nicht mehr lange bleiben. [Die Zeit, 13.10.2005, Nr. 42]
Wie wäre es denn in dieser Überbrückungszeit mit dem "Europäischen Freiwilligendienst"? [Süddeutsche Zeitung, 31.01.2000]
Doch wer hier wohnt, verpflichtet sich auch zum Freiwilligendienst in den umliegenden Orten. [Die Zeit, 02.08.2010, Nr. 31]
Zitationshilfe
„Freiwilligendienst“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freiwilligendienst>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiwilligenarmee
Freiwilligenarbeit
Freiwillige
Freiwild
Freiwerfer
Freiwilligkeit
Freiwurf
Freiwurflinie
Freiwurfraum
Freizeichen