Freiwurf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFrei-wurf
WortzerlegungfreiWurf
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

als Strafe nach einer Regelwidrigkeit vom Schiedsrichter verfügter unbehinderter Wurf des Balles

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alba Ballbesitz Drei-Punkte-Wurf Endstand Foul Freiwurf Korb Korbleger Rebound Schlussphase Schlußsekunda Sekunde Spielende Trefferquote besiegeln entscheidend fällig getroffen verballern vergaben vergeben versenken verwandeln verwandelt verwerfen verwerten zittern zusprechen zwei

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freiwurf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn er das Tor nicht trifft, gibt es meistens Freiwurf.
Die Zeit, 05.04.2013 (online)
In dieser entscheidenden Phase verwandelte er sieben von acht Freiwürfen.
Der Tagesspiegel, 10.12.2001
Von den insgesamt 14 Freiwürfen fielen vier in der Verlängerung daneben.
Süddeutsche Zeitung, 10.09.2001
Nur dank 22 verwandelter Freiwürfe ging Alba mit 49:56 in die Pause.
Bild, 20.03.1998
Entscheidend war wieder einmal die schwache Trefferquote bei den Freiwürfen.
Die Welt, 19.10.1999
Zitationshilfe
„Freiwurf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freiwurf>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiwilligkeit
Freiwilligendienst
Freiwilligenarmee
Freiwilligenarbeit
Freiwillige
Freiwurflinie
Freiwurfraum
Freizeichen
freizeichnen
Freizeichnungsklausel