Freizügigkeitsverkehr

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFrei-zü-gig-keits-ver-kehr (computergeneriert)
WortzerlegungFreizügigkeitVerkehr
eWDG, 1967

Bedeutung

DDR, Bankwesen Verfahrensweise, nach der Einzahlungen auf Sparbücher und Rückzahlungen von Sparbüchern bei allen Kreditinstituten und Postämtern vorgenommen werden können
Beispiele:
eine Einzahlung, Rückzahlung im Freizügigkeitsverkehr
dieses Sparbuch ist zum Freizügigkeitsverkehr zugelassen
Zitationshilfe
„Freizügigkeitsverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freizügigkeitsverkehr>, abgerufen am 16.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freizügigkeit
freizügig
Freizeitzentrum
Freizeitwert
Freizeitverhalten
fremd
fremd klingend
Fremdarbeit
Fremdarbeiter
fremdartig