Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Freizeitforum, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Freizeitforums · Nominativ Plural: Freizeitforen
Worttrennung Frei-zeit-fo-rum

Verwendungsbeispiele für ›Freizeitforum‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So wollten die Mitarbeiter das Freizeitforum beispielsweise in Schulen vorstellen. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.1999]
Ärger gibt es derzeit auch um den Status des Freizeitforums Marzahn. [Der Tagesspiegel, 23.03.2000]
Es müsse aber in den nächsten beiden Monaten eine Entscheidung fallen, fordert Walter, sonst stehe das Freizeitforum vor dem Aus. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.1998]
Bisher sei es nicht gelungen, in den Kirchen der Umgebung geeigneten Unterschlupf zu finden, zumal man im Freizeitforum mietfrei untergebracht war. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1998]
Der Wechsel war notwendig geworden, nachdem dem Freizeitforum die gemieteten Räume in der Albert‑Schweitzer‑Straße nach 25 Jahren gekündigt worden waren. [Süddeutsche Zeitung, 27.05.1999]
Zitationshilfe
„Freizeitforum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freizeitforum>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freizeitfläche
Freizeiteinrichtung
Freizeitdroge
Freizeitbetätigung
Freizeitbeschäftigung
Freizeitgesellschaft
Freizeitgestaltung
Freizeitheim
Freizeithemd
Freizeitindustrie