Freizeithemd, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFrei-zeit-hemd (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

ohne Krawatte (mit offenem Kragen) zu tragendes (buntes, gemustertes) Hemd

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hose Jeans bunt gestreift kariert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freizeithemd‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem Bad zieht er ein Freizeithemd an, und seine Frau legt sich auf die Couch.
Die Zeit, 19.11.1965, Nr. 47
Die strammen Waden schauen aus den Hosen, Bauchhaut blitzt durchs blaue Freizeithemd.
Bild, 15.09.1997
Es sind Herren mit Bauchansatz und junge Männer in Freizeithemden.
Die Zeit, 16.09.2002, Nr. 37
Der Gatte läßt sich das nicht länger bieten, er wagt den Ausbruch im Freizeithemd.
Süddeutsche Zeitung, 19.08.1994
Vergnügt hüpfte die Sängerin im orangefarbenen Freizeithemd über die Bühne, griff gelegentlich selbst zur Gitarre - prima Party.
Die Welt, 20.11.1999
Zitationshilfe
„Freizeithemd“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freizeithemd>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freizeitheim
Freizeitgestaltung
Freizeitgesellschaft
Freizeitforum
Freizeitfläche
Freizeitindustrie
Freizeitjacke
Freizeitkapitän
Freizeitkleidung
Freizeitmöglichkeit