Freizeitjacke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrei-zeit-ja-cke (computergeneriert)
WortzerlegungFreizeitJacke
eWDG, 1967

Bedeutung

siehe auch Freizeitkleidung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Junge Männer in Jeans und Freizeitjacken bestimmten das Bild, manche mit lässigen Trendfrisuren.
Die Welt, 30.09.2005
Damals schneiderte er aus Cordstoff die "Lumberjack", eine millionenfach kopierte Freizeitjacke.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.1998
Das Leben, so die Verheißung dieses Romans, ist mehr als Frühtau und Freizeitjacke.
Die Zeit, 02.12.2013, Nr. 48
Zwischen beigen Freizeitjacken saß ein blasser Typ mit Brille und imitierte die Trompete mit den Händen.
Süddeutsche Zeitung, 16.09.2004
Ein mittelalterlicher Herr mit Freizeitjacke bringt mich zu einem Gasthof mit Metzgerei und Fremdenzimmer; er ist vor einem Verwandtenbesuch geflohen, zu einem Kleinstadtfeierabendspaziergang.
Die Zeit, 18.04.1980, Nr. 17
Zitationshilfe
„Freizeitjacke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freizeitjacke>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freizeitindustrie
Freizeithemd
Freizeitheim
Freizeitgestaltung
Freizeitgesellschaft
Freizeitkapitän
Freizeitkleidung
Freizeitmöglichkeit
Freizeitpädagogik
Freizeitpark