Fremdarbeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fremdarbeit · Nominativ Plural: Fremdarbeiten
Worttrennung Fremd-ar-beit
Wortzerlegung fremd Arbeit

Typische Verbindungen zu ›Fremdarbeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fremdarbeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fremdarbeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade wegen der Fremdarbeit des Computers legt das Druckwerk eine akzeptable Geschwindigkeit vor. [C't, 1995, Nr. 4]
Derartige Fremdarbeiten müssten zwar beim Baureferat angemeldet werden, doch werde das mitunter versäumt. [Süddeutsche Zeitung, 01.09.2003]
Mit dem Film "Metropolis" war die Katastrophe der Fremdarbeit im deutschen Film gekommen. [Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 83]
Wenn Arbeit kapitalistische Fremdarbeit ist, dann ist das Ziel des Sozialismus Arbeitslosigkeit. [Der Spiegel, 10.05.1982]
Erst die Recherchen des Heimatvereins in der jüngeren Zeit deckten das düstere Kapitel der Zwangs‑ und Fremdarbeit während des Zweiten Weltkrieges in Kleinmachnow auf. [Der Tagesspiegel, 03.01.2004]
Zitationshilfe
„Fremdarbeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fremdarbeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freiübung
Freizügigkeitsverkehr
Freizügigkeit
Freizeitzentrum
Freizeitwert
Fremdarbeiter
Fremdartigkeit
Fremdatom
Fremdbefruchtung
Fremdbesitz