Fremdenbesuch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFrem-den-be-such
WortzerlegungFremde1Besuch
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
ich bin nicht auf Fremdenbesuch eingerichtet

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Lokale gehören zu jener Sorte Kaschemmen, die vollkommen echt sind, also nicht für Fremdenbesuch hergerichtet sind und in Stand gehalten werden.
Der Tagesspiegel, 02.02.2002
Drei Wochen lang soll das Schiff verschiedene Länder besuchen und für den Fremdenbesuch werben.
Die Zeit, 07.04.1955, Nr. 14
Friedrichsruh ist an sich ein Ausflugsort, ist also Fremdenbesuch gewohnt.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 01.03.1935
Zitationshilfe
„Fremdenbesuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fremdenbesuch>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fremden
fremdeln
Fremdeinwirkung
Fremdeinschluß
Fremdeinschätzung
Fremdenbett
Fremdenbuch
Fremdenfang
fremdenfeindlich
Fremdenfeindlichkeit