Fremdenfeindlichkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fremdenfeindlichkeit · Nominativ Plural: Fremdenfeindlichkeiten
Aussprache[ˈfʀɛmdn̩ˌfaɪ̯ntlɪçkaɪ̯t]
WorttrennungFrem-den-feind-lich-keit
Wortzerlegungfremdenfeindlich-keit
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
feindselige Haltung (2) gegenüber Menschen aus einer anderen Region, einem anderen Volk oder Kulturkreis
Grammatik: meist im Singular
Beispiele:
Nach den Erkenntnissen der Wissenschaftler liegen die Ursachen von Fremdenfeindlichkeit unter anderem in einer individuellen Vorurteilsbereitschaft, einer Neigung zu autoritären und stereotypen Denkmustern sowie zu einfachen Erklärungen. [Berliner Zeitung, 18.01.2000]
In internationalen Gremien bekämpft Deutschland alle Formen des Antisemitismus, des Rassismus und der Fremdenfeindlichkeit. [Die Welt, 30.04.2019]
Gegen ein Klima der Fremdenfeindlichkeit und des Misstrauens wollen Gewerkschaften, Parteien und Kirchen ein Signal für Respekt und Solidarität setzen. [Süddeutsche Zeitung, 22.04.2017]
Rund 300000 Menschen haben am Freitag abend in Essen mit einer Lichterkette gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus demonstriert. [Neue Zürcher Zeitung, 04.01.1993]
Viele Umfragen und Reaktionen der Bevölkerung deuten auf zunehmende Fremdenfeindlichkeit unter Bundesbürgern. [Der Spiegel, 08.09.1980, Nr. 37]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: Fremdenfeindlichkeit schüren; Fremdenfeindlichkeit bekämpfen
2.
selten ablehnende, feindselige Äußerung oder Handlung² (1) gegenüber Menschen aus einer anderen Region, einem anderen Volk oder Kulturkreis
Beispiele:
Wenn es Fälle von Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit oder kulturelle Auseinandersetzungen gibt, sanktionieren wir direkt und zeigen Straftaten grundsätzlich an. [Die Welt, 22.02.2019]
Hunderte Flüchtlinge sterben tagtäglich vor unseren Grenzen, diejenigen die es bis nach Österreich schaffen werden ausgegrenzt, […] und werden zu allem Überfluss auch noch Opfer von Hetze und Fremdenfeindlichkeiten. [The Unframed, 21.06.2015, aufgerufen am 30.04.2016]
Facebook könnte jederzeit gegen Hasskommentare, nationalistische Hetze und Fremdenfeindlichkeit vorgehen. [Die Welt, 28.08.2015]

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausländerfeindlichkeit · ↗Ausländerhass · Fremdenfeindlichkeit  ●  ↗Xenophobie  fachspr.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Antirussismus · Russenfeindlichkeit · Russophobie
  • Antigräzismus · Griechenfeindlichkeit
  • Türkenfeindlichkeit · Türkenphobie
  • Antiarabismus · Arabophobie
  • Antiromaismus · ↗Zigeunerfeindlichkeit  ●  ↗Antiziganismus  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fremdenfeindlichkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aktionsbündnis Antisemitismus Ausgrenzung Ausländerhaß Bekämpfung Beobachtungsstelle Diskriminierung EU-Beobachtungsstelle Extremismus Fremdenangst Fremdenhaß Gewalt Gewaltbereitschaft Großdemonstration Intoleranz Koordinator Lichterkette Menschenverachtung Nationalismus Neonazismus Rassendiskriminierung Rassenhaß Rassismus Rechtsextremismus Rechtsradikalismus Zivilcourage grassierend latent schüren ächten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fremdenfeindlichkeit‹.

Zitationshilfe
„Fremdenfeindlichkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fremdenfeindlichkeit>, abgerufen am 28.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
fremdenfeindlich
Fremdenfang
Fremdenbuch
Fremdenbett
Fremdenbesuch
fremdenfreundlich
Fremdenführer
Fremdenführerin
Fremdenhass
Fremdenheim