Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Fremdwort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Fremd-wort
Wortzerlegung fremd Wort
Wortbildung  mit ›Fremdwort‹ als Erstglied: Fremdwortlexikon · Fremdwörterlexikon
eWDG

Bedeutung

aus einer anderen Sprache übernommenes Wort, dessen fremde Herkunft noch deutlich erkennbar ist
Beispiele:
er gebraucht oft Fremdwörter
aus dem Französischen sind viele Fremdwörter ins Deutsche eingedrungen
spöttisch Fremdwörter sind Glückssache (= wird gesagt, wenn ein Fremdwort falsch gebraucht wird)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

fremd · Fremder · Fremdling · Fremde · befremden · befremdlich · entfremden · Entfremdung · Fremdsprache · Fremdwort · Verfremdung · verfremden
fremd Adj. ‘von auswärts stammend, nicht heimisch, nicht zugehörig, unbekannt’. Das gemeingerm. Adjektiv ahd. fremidi (8. Jh.), mhd. vremede, vremde, vröm(e)de, asächs. fremiði, mnd. vrȫmede, mnl. vreemde, vremde, vreemt, nl. vreemd, aengl. frem(e)de, got. framaþeis ist mit dem (Bindevokal aufweisenden) Suffix germ. -iþja- / -iðja- (ie. -ti̯o-) gebildet zu (im Nhd. untergegangenem) germ. *fram, belegt in ahd. fram Adv. (8. Jh.), mhd. fram Adv. ‘vorwärts, fort, weiter, sogleich’, Präp. ‘fort von, von … her’, asächs. fram Adv. ‘hervor, weg, heraus’, aengl. fram, from Adv. ‘fort, vorwärts, weg’, Präp. ‘weg von, von … her’, anord. fram Adv. ‘vorwärts’, got. fram Adv. ‘weiter’, Präp. ‘von … her’, so daß eine Grundbedeutung ‘entfernt, fern’ angenommen werden kann. Germ. *fram ist wie anord. framr ‘tapfer, vorzüglich’, aengl. fram ‘stark, tüchtig, tapfer’ mit griech. prómos (πρόμος) ‘Vorderster, Vorkämpfer, Führer, Fürst’, umbr. promom ‘zuerst, anfangs’ eine m-Ableitung (s. auch verwandtes fromm) von ie. *prō̌, einer der Varianten von ie. *per ‘das Hinausführen über’, womit vornehmlich Adverbien und Präpositionen gebildet werden (s. z. B. für, vor, ver-). Aus dem Adjektiv substantiviert Fremder m. ‘Auswärtiger, Gast’, mhd. vremder. Dafür auch Fremdling m. mhd. vremdelinc. Fremde f. ‘Ort, wo man nicht heimisch ist’, mhd. vrem(e)de ‘Entfernung’. befremden Vb. ‘unangenehm berühren, fremdartig anmuten’ (15. Jh.); vgl. ahd. irfremiden ‘ausschließen, verstoßen’ (?; 8. Jh.), gifremiden ‘jmdm. etw. entziehen, sich von jmdm. abwenden’ (9. Jh.), mhd. vremeden ‘abfallen, meiden’; befremdlich Adj. ‘verwunderlich, unerfreulich’ (16. Jh.). entfremden Vb. ‘fremd machen, entziehen’, mhd. enphremden, entvremden; Entfremdung f. ‘Abkühlung, Lösung (einer Beziehung), Entfernung’ (15. Jh.). Fremdsprache f. (19. Jh.). Fremdwort n. (19. Jh.), älter dafür fremdes Wort (16. Jh.). Verfremdung f. Stilmittel des epischen Theaters (20. Jh., Brecht); dazu in entsprechendem Sinne verfremden Vb. zuvor ‘fremd machen, entfremden, enteignen’ (15. Jh.).

Thesaurus

Linguistik/Sprache
Synonymgruppe
Fremdwort · Lehnwort · Xenismus
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Fremdwort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fremdwort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fremdwort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Wort gibt es aber im Deutschen nur als Fremdwort. [Die Zeit, 15.09.2012, Nr. 37]
Doch Solidarität, wer wüßte das nicht, ist im Deutschen ein Fremdwort. [Die Zeit, 02.10.1992, Nr. 41]
Doch damals war das Wort Ökosteuer für die Politiker noch ein Fremdwort. [Die Zeit, 25.08.1989, Nr. 35]
Um die Journalisten dafür zu bestrafen, beschloß der Ausschuß jetzt auch mal ein paar Fremdwörter, die sich in die Medien eingeschlichen hatten, zu verscheuchen. [Die Zeit, 03.03.1986, Nr. 09]
Entschieden zu rügen ist die Verwendung zahlreicher und überflüssiger Fremdwörter. [Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 320]
Zitationshilfe
„Fremdwort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fremdwort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fremdwahrnehmung
Fremdverstehen
Fremdverschulden
Fremdurin
Fremdtümelei
Fremdwortlexikon
Fremdwährung
Fremdwährungskonto
Fremdwörterbuch
Fremdwörterlexikon