Fresssucht, die

Alternative Schreibung Fress-Sucht
Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Fress-sucht ● Fress-Sucht
Wortzerlegung fressen Sucht
Ungültige Schreibung Freßsucht
Rechtschreibregeln § 2, § 45 (4)
eWDG

Bedeutung

siehe auch Fressgier
Beispiel:
eine unnatürliche Fresssucht

Thesaurus

Synonymgruppe
Fressgier · Fresssucht · Gefräßigkeit
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Fresssucht‹, ›Fress-Sucht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die dicke Suse blickt zwar durch, leidet aber an Fresssucht. [Die Welt, 31.01.2000]
Bald zeigen sich Symptome einer ungeheuren Freßsucht bis hin zum Kannibalismus. [konkret, 1987]
Über Ursachen und Verlauf dieser krankhaften Freßsucht ist noch wenig bekannt. [o. A. [cu]: Bulimarexie. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1986]]
Wieso nimmt dann trotz dieser längst bekannten Gefahren und Leiden in den reichen Ländern der Welt Freßsucht zu? [Die Zeit, 04.05.1979, Nr. 19]
Ich halte auch nichts vom Brauch der Griechen, ihretwegen zusammenzukommen und sinnlose Fresssucht zu ehren. [Die Welt, 30.09.2000]
Zitationshilfe
„Fresssucht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fresssucht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fresssack
Fressplatz
Fresspaket
Fressnapf
Fresslust
Fresstempel
Fresstrog
Fressware
Fresswelle
Fresswerkzeug