Freudenspender, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freudenspenders · Nominativ Plural: Freudenspender
Nebenform selten Freudespender · Substantiv · Genitiv Singular: Freudespenders · Nominativ Plural: Freudespender
Worttrennung Freu-den-spen-der ● Freu-de-spen-der
Wortzerlegung  Freude Spender
eWDG

Bedeutung

gehoben
Synonym zu Freudebringer
Beispiel:
die Kunst ist ein Freudenspender

Verwendungsbeispiele für ›Freudenspender‹, ›Freudespender‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings darf so ein immergrüner Freudenspender nicht länger als 100 Zentimeter sein.
Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002
Sonst könnte sich der Klub einmal darin genügen, als circensischer Freudenspender für Millionen aufzutreten.
Süddeutsche Zeitung, 17.10.1994
In Stimmung habe sich das Publikum vereinzelt mit allerlei Freudenspendern gebracht.
Die Welt, 01.08.2005
Seit die Elektronik die Medienpräsenz im Alltag vervielfacht hat, ist alles „Medium“ geworden, auch ein so altmodischer Freudenspender wie das Buch.
Die Zeit, 16.10.1987, Nr. 43
Der Doppelrolle der Kunst als Freudenspender und alternativer und mobiler Geldanlage kann offenbar keine Krise etwas anhaben.
Der Tagesspiegel, 27.12.2003
Zitationshilfe
„Freudenspender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freudenspender>, abgerufen am 20.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
freudenspendend
Freudenschrei
Freudenschimmer
Freudenruf
Freudenröte
Freudensprung
Freudenstrahl
Freudensturm
Freudentag
Freudentanz