Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Freudenspender, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freudenspenders · Nominativ Plural: Freudenspender
Nebenform selten Freudespender · Substantiv · Genitiv Singular: Freudespenders · Nominativ Plural: Freudespender
Worttrennung Freu-den-spen-der ● Freu-de-spen-der
Wortzerlegung Freude Spender
eWDG

Bedeutung

gehoben Synonym zu Freudebringer
Beispiel:
die Kunst ist ein Freudenspender

Verwendungsbeispiele für ›Freudenspender‹, ›Freudespender‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Allerdings darf so ein immergrüner Freudenspender nicht länger als 100 Zentimeter sein. [Süddeutsche Zeitung, 26.11.2002]
Sonst könnte sich der Klub einmal darin genügen, als circensischer Freudenspender für Millionen aufzutreten. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.1994]
Seit die Elektronik die Medienpräsenz im Alltag vervielfacht hat, ist alles „Medium“ geworden, auch ein so altmodischer Freudenspender wie das Buch. [Die Zeit, 16.10.1987, Nr. 43]
In Stimmung habe sich das Publikum vereinzelt mit allerlei Freudenspendern gebracht. [Die Welt, 01.08.2005]
Wir kennen das Handke‑Töchterchen und den kleinen Freudenspender im Hause Strauß. [Die Zeit, 23.09.2002, Nr. 38]
Zitationshilfe
„Freudenspender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freudenspender>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freudenträne
Freudentaumel
Freudentanz
Freudentag
Freudensturm
Freudetrunkenheit
Freudianer
Freudigkeit
Freudlosigkeit
Freund