Freundschaftsbeweis, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freundschaftsbeweises · Nominativ Plural: Freundschaftsbeweise
Aussprache ['fʀɔɪ̯ntʃafʦbəˌvaɪ̯s]
Worttrennung Freund-schafts-be-weis
Wortzerlegung FreundschaftBeweis
eWDG und ZDL

Bedeutung

Handlung oder Sache, die als Ausdruck gegenseitiger Freundschaft (1) zu verstehen ist
Beispiele:
jmdm. einen starken, überzeugenden Freundschaftsbeweis geben, liefernWDG
Als Präsident ist er [Putin] nun schon zum sechsten Mal in Wien[…]. Im Gegenzug hat es auch an Freundschaftsbeweisen von österreichischer Seite in jüngster Zeit nicht gefehlt. [Süddeutsche Zeitung, 06.06.2018]
Prohaska bleibt sich treu. Seine Worte über die Trainertätigkeit von Ogris waren seine Analyse. Noch mehr aber waren sie ein Freundschaftsbeweis. [Die Zeit, 02.07.2015]
Die Basis für ein […] Sonntagsfrühstück sind Pişi, frittierte Teigstücke. In der Türkei verschenkt man sie entweder frisch und warm an Nachbarn und Freunde als Freundschaftsbeweis. [Zeit Magazin, 07.06.2015]
Eilfertig schossen die SED‑Genossen auf Ulbricht zu, um ihn stürmisch zu begrüßen: Schulterschlagendes »Prima haste das gemacht, Walter!« und andere Freundschaftsbeweise. [Der Spiegel, 10.07.1948]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Zitationshilfe
„Freundschaftsbeweis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freundschaftsbeweis>, abgerufen am 16.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freundschaftsbeteuerung
Freundschaftsbesuch
Freundschaftsband
Freundschaftsanfrage
Freundschaftsabkommen
Freundschaftsbezeigung
Freundschaftsbeziehung
Freundschaftsbund
Freundschaftsbündnis
Freundschaftsdienst