Freundschaftsvertrag, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freundschaftsvertrag(e)s · Nominativ Plural: Freundschaftsverträge
Aussprache 
Worttrennung Freund-schafts-ver-trag
Wortzerlegung FreundschaftVertrag
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

rechtsgültige Vereinbarung zwischen zwei Körperschaften, meist Staaten, über gegenseitige wirtschaftliche, kulturelle, politische und militärische Zusammenarbeit im Geiste gegenseitiger Freundschaft
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein bilateraler Freundschaftsvertrag; der deutsch-französische, russisch-chinesische Freundschaftsvertrag
als Akkusativobjekt: einen Freundschaftsvertrag abschließen, unterzeichnen, aufkündigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: durch einen Freundschaftsvertrag verbunden sein
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Freundschaftsvertrag zwischen [zwei] Ländern
als Genitivattribut: die Grundlage, Ratifizierung, Aufkündigung, Verlängerung eines Freundschaftsvertrags
Beispiele:
Der chinesische Ministerpräsident […] bot dem [Asean-]Bündnis aus zehn Ländern einen formellen Freundschaftsvertrag an […]. [Neue Zürcher Zeitung, 13.11.2014]
[…] Der deutsch‑französische Freundschaftsvertrag legte den Grundstein für die Annäherung nach dem Krieg und damit auch für die europäische Einigung. [Der Spiegel, 21.01.2013, Nr. 4]
Die beiden völkerrechtlich zu Georgien gehörenden Regionen hatten Mitte September mit Moskau Freundschaftsverträge über eine politische, militärische und wirtschaftliche Zusammenarbeit geschlossen. [Der Standard, 21.10.2008]
Auch mit Städten der DDR, die sich jahrzehntelang gegen Partnerschaften mit der Bundesrepublik sträubte, haben mittlerweile 42 Kommunen Freundschaftsverträge unterzeichnet. [Der Spiegel, 09.10.1989]
[…] Als erster deutscher Fürst schloß er [Friedrich] 1785 einen »Handels‑ und Freundschaftsvertrag« mit den gerade in die Freiheit entlassenen »Vereinigten Staaten von Amerika«[…]. [Die Zeit, 07.11.1986, Nr. 46]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Freundschaftsvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbschlußBeispielsätze anzeigen AufkündigungBeispielsätze anzeigen JahrestagBeispielsätze anzeigen JubiläumBeispielsätze anzeigen KönigreichBeispielsätze anzeigen PräambelBeispielsätze anzeigen RatifizierungBeispielsätze anzeigen RußlandBeispielsätze anzeigen SowjetunionBeispielsätze anzeigen UnterzeichnungBeispielsätze anzeigen ZusatzprotokollBeispielsätze anzeigen abgeschlossenBeispielsätze anzeigen abschließenBeispielsätze anzeigen besiegelnBeispielsätze anzeigen bilateralBeispielsätze anzeigen deutsch-französischBeispielsätze anzeigen deutsch-polnischBeispielsätze anzeigen deutsch-russischBeispielsätze anzeigen deutsch-sowjetischBeispielsätze anzeigen deutsch-türkisch deutschfranzösischBeispielsätze anzeigen französisch-algerisch geschlossenBeispielsätze anzeigen indisch-sowjetischBeispielsätze anzeigen mündenBeispielsätze anzeigen ratifizierenBeispielsätze anzeigen russisch-chinesischBeispielsätze anzeigen russisch-ukrainischBeispielsätze anzeigen unterzeichnenBeispielsätze anzeigen unterzeichnetBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freundschaftsvertrag‹.

Zitationshilfe
„Freundschaftsvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freundschaftsvertrag>, abgerufen am 17.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freundschaftsverhältnis
Freundschaftstreffen
Freundschaftsspiel
Freundschaftsschwur
Freundschaftsring
frevel
Frevelei
frevelhaft
Frevelhaftigkeit
Frevelhandlung