Freundschaftsvertrag, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Freundschaftsvertrag(e)s · Nominativ Plural: Freundschaftsverträge
Aussprache
WorttrennungFreund-schafts-ver-trag
WortzerlegungFreundschaftVertrag
DWDS-Vollartikel, 2016

Bedeutung

rechtsgültige Vereinbarung zwischen zwei Körperschaften, meist Staaten, über gegenseitige wirtschaftliche, kulturelle, politische und militärische Zusammenarbeit im Geiste gegenseitiger Freundschaft
Beispiele:
Der chinesische Ministerpräsident […] bot dem [Asean-]Bündnis aus zehn Ländern einen formellen Freundschaftsvertrag an […]. [Neue Zürcher Zeitung, 13.11.2014]
[…] Der deutsch-französische Freundschaftsvertrag legte den Grundstein für die Annäherung nach dem Krieg und damit auch für die europäische Einigung. [Der Spiegel, 21.01.2013, Nr. 4]
Die beiden völkerrechtlich zu Georgien gehörenden Regionen hatten Mitte September mit Moskau Freundschaftsverträge über eine politische, militärische und wirtschaftliche Zusammenarbeit geschlossen. [Der Standard, 21.10.2008]
Auch mit Städten der DDR, die sich jahrzehntelang gegen Partnerschaften mit der Bundesrepublik sträubte, haben mittlerweile 42 Kommunen Freundschaftsverträge unterzeichnet. [Der Spiegel, 09.10.1989]
[…] Als erster deutscher Fürst schloß er [Friedrich] 1785 einen »Handels- und Freundschaftsvertrag« mit den gerade in die Freiheit entlassenen »Vereinigten Staaten von Amerika«[…]. [Die Zeit, 07.11.1986, Nr. 46]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein bilateraler Freundschaftsvertrag; der deutsch-französische, russisch-chinesische Freundschaftsvertrag
als Akkusativobjekt: einen Freundschaftsvertrag abschließen, unterzeichnen, aufkündigen
in Präpositionalgruppe/-objekt: durch einen Freundschaftsvertrag verbunden sein
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Freundschaftsvertrag zwischen [zwei] Ländern
als Genitivattribut: die Grundlage, Ratifizierung, Aufkündigung, Verlängerung eines Freundschaftsvertrags

Typische Verbindungen zu ›Freundschaftsvertrag‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Abschluß Aufkündigung Jahrestag Jubiläum Königreich Präambel Ratifizierung Rußland Sowjetunion Unterzeichnung Zusatzprotokoll abgeschlossen abschließen besiegeln bilateral deutsch-französisch deutsch-polnisch deutsch-russisch deutsch-sowjetisch deutsch-türkisch deutschfranzösisch französisch-algerisch geschlossen indisch-sowjetisch münden ratifizieren russisch-chinesisch russisch-ukrainisch unterzeichnen unterzeichnet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Freundschaftsvertrag‹.

Zitationshilfe
„Freundschaftsvertrag“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Freundschaftsvertrag>, abgerufen am 22.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Freundschaftsverhältnis
Freundschaftstreffen
Freundschaftsspiel
Freundschaftsschwur
Freundschaftsring
Frevel
Frevelei
frevelhaft
Frevelhaftigkeit
Frevelhandlung