Friedensfreund, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFrie-dens-freund
WortzerlegungFriedenFreund
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiele:
Friedensfreunde versuchten, doch noch einen Krieg zu verhindern
Der Friedensfreund Lord Cecil hat laut die Stimme erhoben [H. MannVollendung Henri Quatre7,725]

Typische Verbindungen zu ›Friedensfreund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

demonstrieren israelisch lieb link wahr

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friedensfreund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Friedensfreund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Friedensfreunde sind an Bord, der Frieden ist auf dem richtigen Kurs.
Süddeutsche Zeitung, 07.11.1995
Viele von ihnen habe ich kennengelernt als engagierte Friedensfreunde, die andere mitreißen können.
Die Zeit, 22.10.1982, Nr. 43
Über den Wert dieser Vereinbarung gibt es heute unter allen wirklichen Friedensfreunden wohl kaum eine Meinungsverschiedenheit.
o. A.: Zwölfter Tag. Dienstag, 4. Dezember 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 23025
Der Gedanke des Weltfriedens ist nicht mehr aus der Welt zu schaffen und das ist der erste Erfolg des Bundes der Friedensfreunde!
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 9070
Sie sieht sich als der größte Friedensfreund und Friedenshüter überhaupt, zusammen mit der natürlich ebenso friedensfördernden Sowjetunion.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 153
Zitationshilfe
„Friedensfreund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friedensfreund>, abgerufen am 17.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedensfrage
Friedensforum
Friedensforschung
Friedensforscher
Friedensförderung
Friedensfühler
Friedensfürst
Friedensgarantie
Friedensgebet
Friedensgedanke