Friedensgrenze

Grammatik Substantiv
Worttrennung Frie-dens-gren-ze
Wortzerlegung FriedenGrenze
eWDG, 1967

Bedeutung

DDR Grenze, die den Frieden garantiert

Typische Verbindungen zu ›Friedensgrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

KrankenversicherungBeispielsätze anzeigen Oder-Neiße-GrenzeBeispielsätze anzeigen Oder-Neiße-LinieBeispielsätze anzeigen anerkennenBeispielsätze anzeigen deutsch-polnischBeispielsätze anzeigen endgültigBeispielsätze anzeigen sogenanntBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friedensgrenze‹.

Verwendungsbeispiele für ›Friedensgrenze‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So durfte Adi immerhin an der "Friedensgrenze" mit Ägypten dienen.
Die Zeit, 17.05.2010, Nr. 20
Wie reagieren die einstmals »versammelten Massen« auf die westliche Diskussion über die »Friedensgrenze«?
konkret, 1990
Mit dem Anheben der so genannten Friedensgrenze will Schmidt das Überleben der GKV sichern.
Der Tagesspiegel, 31.08.2002
Überdies habe der Kanzler sein Wort gegeben, die Friedensgrenze zwischen privater und gesetzlicher Krankenversicherung unangetastet zu lassen.
Die Welt, 08.11.2000
Es sei verbrecherisch, diese Friedensgrenze nunmehr zum Anlaß für eine Kriegshetze zu nehmen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1949]
Zitationshilfe
„Friedensgrenze“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friedensgrenze>, abgerufen am 03.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedensgöttin
Friedensglocke
Friedensgespräch
Friedensgesellschaft
Friedensgelöbnis
Friedensgruppe
Friedenshand
Friedenshoffnung
Friedensidee
Friedensinitiative