Friedenskundgebung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrie-dens-kund-ge-bung
WortzerlegungFriedenKundgebung
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
eine große, internationale Friedenskundgebung

Typische Verbindungen
computergeneriert

erschießen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friedenskundgebung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So verwirrt, nervös und gespalten wie nach der Friedenskundgebung der 300000 in Bonn war die Politik schon lange nicht mehr.
Die Zeit, 23.10.1981, Nr. 44
Der extremistische Student hatte gestanden, Rabin nach einer Friedenskundgebung in Tel Aviv erschossen zu haben.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.1996
Dieser war während einer Friedenskundgebung in Tel Aviv von einem israelischen Rechtsextremisten erschossen worden.
Bild, 30.04.2004
Schließlich wandelten sich sogar die seit Jahren üblichen, anfangs mit Wörtern und Beweisen noch klugen Friedenskundgebungen zu religiösen Aufläufen.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 65
Die Guerrilla habe für diesen Zeitraum eine Waffenruhe ausgerufen und statt dessen eine regierungskritische Friedenskundgebung in San Salvador abgehalten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1988]
Zitationshilfe
„Friedenskundgebung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friedenskundgebung>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedenskraft
Friedenskongress
Friedenskonferenz
Friedenskomitee
Friedenskämpfer
Friedenskurs
Friedenskuss
Friedenslager
Friedensliebe
Friedenslösung