Friedensmarsch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFrie-dens-marsch
WortzerlegungFriedenMarsch1
eWDG, 1967

Bedeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Teilnehmer anschließen aufrufen organisieren teilnehmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friedensmarsch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf dem ersten Friedensmarsch damals seien sie nur zu zehnt gewesen.
Die Welt, 24.08.2005
Fast alle haben an internationalen Friedensmärschen teilgenommen und argumentieren religiös.
Die Zeit, 19.08.1983, Nr. 34
Die Türkische Gemeinde ruft für morgen zu einem "Friedensmarsch für die Integration" auf.
Bild, 21.05.2004
Auch diesmal spielten die Medien die Friedensmärsche durch Washington herunter.
Süddeutsche Zeitung, 29.01.2003
Erinnern Sie sich noch an die Friedensmärsche und Nachrüstungsbeschlüsse von 1983?
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 310
Zitationshilfe
„Friedensmarsch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friedensmarsch>, abgerufen am 22.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedensmanifest
Friedensmahnung
Friedensmacht
Friedenslösung
Friedensliebe
Friedensmarschierer
friedensmäßig
Friedensmedaille
Friedensmission
Friedensnobelpreis