Friedensregelung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFrie-dens-re-ge-lung · Frie-dens-reg-lung
WortzerlegungFriedenRegelung
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
alle Möglichkeiten einer Friedensregelung prüfen

Typische Verbindungen zu ›Friedensregelung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bemühung Bestandteil Durchsetzung Grundlage Grundzug Halbinsel Herbeiführung Hinblick Israeli Kernfrage Osten Palästinenser Rahmenabkommen Rahmenvertrag Verhandlung Waffenstillstand Wiedervereinigung abschließend annehmbar anzustrebend arabisch-israelisch aushandeln dauerhaft endgültig gerecht herbeiführen nahöstlich tragfähig umfassend Überwachung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friedensregelung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Friedensregelung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar ist der Weg zu einer umfassenden Friedensregelung noch lang.
Die Welt, 13.12.1999
Nach seinem Scheitern sei eine "ehrenhafte Friedensregelung nicht mehr möglich" gewesen.
Die Zeit, 28.06.1996, Nr. 27
Es wurden zum Zweck dauerhafter Friedensregelung Einrichtungen geschaffen und Verfahren festgelegt.
Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 383
Er habe die andere Seite wissen lassen, welche entscheidenden Fragen in eine Friedensregelung einbezogen werden müßten.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 208
Eine definitive Friedensregelung in Europa ist ohne ihre Beteiligung und ohne ihre Garantie weder aussichtsreich noch wünschenswert.
Kursbuch, 1966, Bd. 4
Zitationshilfe
„Friedensregelung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friedensregelung>, abgerufen am 25.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedensrat
Friedensqualität
Friedensprozess
Friedenspropaganda
Friedensproduktion
Friedensresolution
Friedensrichter
Friedensschalmei
Friedensschluß
Friedenssehnsucht