Friedhofsschändung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Friedhofsschändung · Nominativ Plural: Friedhofsschändungen
WorttrennungFried-hofs-schän-dung
WortzerlegungFriedhofSchändung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

mutwillige Beschädigung oder Zerstörung von Gräbern eines Friedhofs

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anschlag Hakenkreuzschmiererei

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friedhofsschändung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Taten wie die Friedhofsschändung lassen sich gar nicht anders begreifen.
Der Tagesspiegel, 08.11.1999
Sie ist nicht mehr rechtsextremistisch gesteuert wie die Friedhofsschändung von Carpentras im Mai 1990.
Die Zeit, 15.04.2002, Nr. 15
Zu der Friedhofsschändung kam es vermutlich bereits in der vergangenen Woche.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.2001
Es handele sich um die schwerste Friedhofsschändung der vergangenen Jahre, bestätigte eine Polizeisprecherin.
Die Welt, 14.12.2000
So kam es zwischen 1941 und 1944, vor allem in Boston und New York, zu antisemitischen Ausschreitungen, Friedhofsschändungen und Überfällen auf jüdische Kinder.
konkret, 1986
Zitationshilfe
„Friedhofsschändung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friedhofsschändung>, abgerufen am 21.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedhofsschänder
Friedhofsruhe
Friedhofsordnung
Friedhofsmauer
Friedhofskreuz
Friedhofsstille
Friedhofsverwaltung
Friedhofswärter
Friedhofsweg
Friedhofswesen