Friedhofswärter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFried-hofs-wär-ter
WortzerlegungFriedhofWärter
eWDG, 1967

Bedeutung

Beispiel:
der Friedhofswärter zeigte uns den Weg zur Friedhofskapelle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einmal soll es von einem empörten Friedhofswärter abgeschlagen worden sein, der es fortan als Briefbeschwerer verwendet haben soll.
Die Welt, 30.11.2000
Leider weiß man viel zuwenig über die Psyche der Friedhofswärter.
Die Zeit, 31.10.1997, Nr. 45
Der Friedhofswärter, der zum Grab führt, trägt Pferdeschwanz und lacht viel.
Der Tagesspiegel, 02.02.2003
Am andern Abend kam der Friedhofswärter und trug den kleinen Sarg unter einem schwarzen Tuch davon.
Quenel, Maximilian: Wiedergeburt. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 20
Unten links zeigt Karl Haage, seit 40 Jahren Friedhofswärter, eine der zahlreichen Grüfte.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.2004
Zitationshilfe
„Friedhofswärter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friedhofswärter>, abgerufen am 19.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friedhofsverwaltung
Friedhofsstille
Friedhofsschändung
Friedhofsschänder
Friedhofsruhe
Friedhofsweg
Friedhofswesen
friedlich
Friedlichkeit
friedliebend