Friesennerz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Friesennerzes · Nominativ Plural: Friesennerze
WorttrennungFrie-sen-nerz
ZDL-Vollartikel, 2019

Bedeutung

scherzhaft meist gelbe Jacke aus wasserdichtem Material, die typischerweise von Berufsfischern und Seglern getragen wird
Beispiele:
Friesennerz, Fischbrötchen und eine steife Brise – das macht das Leben an der Küste besonders. [Tourismus, Freizeit & Kultur:, 02.10.2016, aufgerufen am 15.09.2018]
»Auch abends sagt man ›Moin‹, man ist hier rau, doch herzlich – ein Hoch, ein Hoch dem Hoch im Norden«, begrüßt Erzähler Berg singend in gelben Gummistiefeln und Friesennerz das Publikum und erklärt ein paar norddeutsche Eigenarten. [Die Zeit, 19.03.2016 (online)]
Den Friesennerz, direkter Nachfahre von dick wasserabweisendem Ölzeug, zogen wir bis vor ein paar Jahren trotzdem nur dann an, wenn uns niemand sah. [Süddeutsche Zeitung, 04.11.2017]
Ich denke, ich werde nachher meinen Friesennerz und die Gummistiefel einpacken, einen schicken Südwester als Kopfbedeckung. [Frøken Fluesvamp, 15.07.2016, aufgerufen am 14.09.2018]
Kollokation:
mit Adjektivattribut: ein gelber Friesennerz

Thesaurus

Synonymgruppe
(spezielle, meist gelbe, lange) Kapuzenregenjacke · Öljacke  ●  Friesennerz  historisch, scherzhaft · Ostfriesennerz  historisch, scherzhaft
Assoziationen
Zitationshilfe
„Friesennerz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friesennerz>, abgerufen am 13.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friesenkampf
frieseln
Friesel
Friesdecke
Fries
Friesmantel
Friesrock
Frigen
frigid
Frigidaire