Friktion, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Friktion · Nominativ Plural: Friktionen
Aussprache 
Worttrennung Frik-ti-on
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›Friktion‹ als Erstglied: ↗Friktionskalander · ↗friktionsfrei · ↗friktionslos
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutungen

1.
Technik Reibung (1) zwischen gegeneinander bewegten Körpern zur Übertragung von Kräften und Drehmomenten
Beispiele:
Eine bremshebelähnliche Vorrichtung lockert das Gelenk [des Stativs] mit einem Griff. […] Die Friktion des Gelenks ist mit einem Rändelrad dem Kameragewicht anzupassen, und eine Libelle sorgt für die exakte Ausrichtung parallel zum Erdboden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.10.2004]
Die üblichen Entrindungsmaschinen arbeiten schneidend mit Messern, nach dem Prinzip der Reibung (Friktion Stamm gegen Stamm, Friktion mit Werkzeugen) oder mittels kräftiger Wasserstrahlen. [Sandermann, Wilhelm: Grundlagen der Chemie und chemischen Technologie des Holzes, Leipzig: Geest & Portig 1956, S. 189]
Reibung, Friktion, ein Hindernis der Bewegung zweier einander unmittelbar berührenden Körper, ist um so größer, je größer der Druck ist, mit dem die sich reibenden Flächen aufeinander lasten und je unebener und weniger hart dieselben sind, ist aber fast unabhängig von der Größe dieser Flächen. [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 61131]
2.
Wirtschaft Widerstand (2), Verzögerung, die der sofortigen Wiederherstellung des wirtschaftlichen Gleichgewichts beim Überwiegen von Angebot oder Nachfrage entgegensteht
Beispiele:
[…] Eine zentrale Rahmenbedingung ist […] das Fehlen von Faktoren, welche das effiziente Funktionieren der Marktmechanismen stören. Diese Störfaktoren – sogenannte Distorsionen oder Friktionen – können natürlicher Art sein. So bestehen zeitliche, sprachliche, räumliche, kulturelle, historische und andere Hindernisse, die den freien Austausch von Waren oder den freien Fluss von Faktoren behindern. [Neue Zürcher Zeitung, 01.09.2016]
Die starken Preisfluktuationen hingen wahrscheinlich mehr damit zusammen, dass sich die Marktteilnehmer vor plötzlich eintretenden Friktionen fürchteten und deshalb ihre Lagerhaltung ausbauten[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 17.03.2006]
Verwaltungsratspräsident Lord Marshall ist überzeugt, dass der Markt für Flugreisen trotz den weltwirtschaftlichen Friktionen während der letzten Monate weiter wachsen werde. [Neue Zürcher Zeitung, 10.11.1998]
3.
im Zusammenleben entstehende Reibung (3), Unstimmigkeit
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: erhebliche, soziale Friktionen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. geht, läuft ohne Friktionen ab; etw. führt zu Friktionen
Beispiele:
Eine Korrektur der britischen Position [in den Brexit-Verhandlungen] würde in London zu innenpolitischen Friktionen führen. [Neue Zürcher Zeitung, 09.06.2017]
Wurde die Zusammenarbeit zwischen Ungarn und Österreich in der Vergangenheit stets als gut gelobt, kam es im Verlauf des Tages zu mehreren Friktionen. [Der Standard, 05.09.2015]
Die mangelnde Konsistenz der Aufrüstungspolitik zur See, die Friktionen zwischen Flotte und Armee auf der einen Seite sowie zwischen Reichsmarineamt und Auswärtigem Amt auf der anderen Seite, aber auch die Probleme der deutschen Seekriegsführung treten in seinen Aufzeichnungen mit aller Klarheit hervor. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.10.2004]
Politischer Druck auf die Genannten [US-Rüstungsunternehmen] oder eine Erhöhung des Staatsanteils sind zwar nicht ausgeschlossen, würde aber für erhebliche Friktionen sorgen. [Süddeutsche Zeitung, 06.05.2002]
Eventuelle Friktionen zwischen den kirchlichen Rechtsnormen und den für alle geltenden Gesetzen sind nur gerichtlich, nicht jedoch verfassungsrechtlich klärbar. [Süddeutsche Zeitung, 23.10.1998]
4.
Medizin Massage durch kreisförmige Bewegung der Fingerspitzen
Beispiele:
Knetungen, Friktionen und Hautfaltgriffe entspannen den Körper und bringen ihn in Harmonie. [lissy-beauty-wellness.com, 01.05.2015]
Die verschiedenen Griffe der medizinischen Massage haben jeweils eine umgangssprachliche und eine fachliche Bezeichnung wie Klopfung und Tapotement, Reibung und Friktion sowie Streichung und Effleurage. [massagennet.de, 01.08.2010]

Thesaurus

Physik, Technik
Synonymgruppe
Friktion · ↗Reibung
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Luftreibung · ↗Luftwiderstand
  • Coulombsche Reibung · Festkörperreibung · Äußere Reibung
Assoziationen
  • Euler-Eytelwein-Formel · Seilreibungsformel
  • Reibungskoeffizient · Reibungszahl
  • Ölbadschmierung · Öltauchschmierung
Medizin
Synonymgruppe
Einreibung  ●  Friktion  fachspr.
Synonymgruppe
Friktion · ↗Widerstand
Synonymgruppe
Auseinandersetzung · ↗Clinch · ↗Geplänkel · ↗Gerangel · ↗Hakelei · ↗Rangelei · Reibungen · ↗Scharmützel · ↗Streiterei · ↗Streitigkeit · ↗Unfrieden · ↗Zank · ↗Zerwürfnis · ↗Zwist · ↗Zwistigkeit  ●  Friktion  bildungssprachlich · ↗Streit  Hauptform · Differenzen  geh. · ↗Hader  geh. · ↗Hickhack  ugs. · ↗Klinsch  ugs., regional · ↗Knatsch  ugs. · ↗Krach  ugs. · Querelen  geh. · ↗Stunk  ugs. · ↗Wickel  ugs., österr. · ↗Zankerei  ugs. · ↗Zoff  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Friktion‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friktion‹.

Zitationshilfe
„Friktion“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friktion>, abgerufen am 29.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friktiograph
Friktiograf
Frikativ
frikassieren
Frikassee
Friktionsantrieb
Friktionseffekt
friktionsfrei
Friktionsinstrument
Friktionskalander