Frischhaltebeutel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFrisch-hal-te-beu-tel
WortzerlegungfrischhaltenBeutel
eWDG, 1967

Bedeutung

Beutel, der zur Aufbewahrung leicht verderblicher Lebensmittel dient
Beispiel:
Obst, geschälte Kartoffeln kiloweise in Frischhaltebeuteln verkaufen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit Küchenhandschuhen und Frischhaltebeuteln taste ich mich durch das tückisch hohe Gras, das Frauchen vergessen hat zu mähen.
Bild, 22.04.2000
Ute Zimmermann hat zum Beispiel Brotdosen im Programm, aber auch Frischhaltebeutel und Flaschen.
Die Zeit, 06.05.2013, Nr. 18
Es empfiehlt sich, Klarsicht- und Frischhaltebeutel aufzuschneiden, um dem Zoll die Kontrolle zu erleichtern.
Die Zeit, 26.11.1965, Nr. 48
Probleme mache aber noch die hohe Gas- und Wasserdurchlässigkeit dieser Stoffe, wichtig etwa für Vakuumverpackungen oder Frischhaltebeutel.
Süddeutsche Zeitung, 13.07.1994
Als dann endlich die restliche Kacke im zugebundenen Frischhaltebeutel draußen im Mülleimer verschwunden war, steckte Katharina immer noch ein Lugol-Exkrementen-Geruch im Hals.
Dölling, Beate: Hör auf zu trommeln, Herz, Weinheim: Beltz & Gelberg 2003, S. 3
Zitationshilfe
„Frischhaltebeutel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frischhaltebeutel>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frischgrün
Frischgewicht
frischgeweißt
frischgewaschen
frischgestrichen
frischhalten
Frischhaltepackung
Frischkäse
Frischkost
Frischkostsalat