Frischling, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Frischlings · Nominativ Plural: Frischlinge
Aussprache  [ˈfʀɪʃlɪŋ]
Worttrennung Frisch-ling
Wortzerlegung frisch-ling

Bedeutungsübersicht+

  1. 1. [Jägersprache] junges, höchstens ein Jahr altes Wildschwein
  2. 2. [scherzhaft] neues Mitglied, Neuling
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2020

Bedeutungen

Frischling
Frischling
(Huhu Uet, CC BY-SA 3.0)
1.
Jägersprache junges, höchstens ein Jahr altes Wildschwein
Kollokationen:
in Koordination: Frischlinge und Bachen, Sauen
Beispiele:
Die […] Säue pflanzen sich schon im Alter von sechs Monaten fort und haben bis zu zehn Frischlinge. [Neue Zürcher Zeitung, 29.03.2017]
Auf der anderen Seite tummelten sich Wildschweine mit ihren Frischlingen im Gras, das zwischen den Baracken emporwucherte. [Welt am Sonntag, 11.12.2016, Nr. 50]
Die kleinen Wildschweine, die noch ein gestreiftes Fell tragen, werden Frischlinge genannt (beim Hausschwein Ferkel oder Milchschweinchen). [o. A.: Wir kochen gut, Leipzig: Verl. für d. Frau 1968 [1963], S. 108]
Im Frühling, meist im April und Mai hat die Wildsau (Bache) vier bis sechs, in seltenen Fällen bis zu zwölf Ferkel (Frischlinge). [Wiehle, Hermann u. Harm, Marie: Lebenskunde für Mittelschulen – Klasse 1, Halle u. a.: Schroedel u. a. 1942, S. 93]
2.
scherzhaft neues Mitglied, Neuling
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein unerfahrener Frischling
Beispiele:
Alle Volksparteien werden von der Jugend dominiert, und darum machen die gewählten Frischlinge bei uns auch eine klare Politik für die kommende Generation: Renten runter, Staatsschulden runter, freie Bahn für neue Gesichter! [Welt am Sonntag, 03.07.2016, Nr. 27]
Bälle einsammeln ist im Fußball eine Hierarchiefrage, es ist der Job der Jungen, der Frischlinge. [Süddeutsche Zeitung, 18.11.2011]
Mit etwas Wahlglück wird der 52‑Jährige als »Frischling« ins Parlament einziehen. [Der Tagesspiegel, 07.10.1999]
Andrea[…] durchlebt drei Jahre High‑School: Im ersten Jahr die abschätzigen Blicke der Älteren, dann die leise Befriedigung, nicht mehr zu den unbeachteten Frischlingen zu gehören und schließlich im Abschlußjahr die Welt jenseits des Schulhofs. [Die Zeit, 01.08.1997, Nr. 32]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

frisch · auffrischen · erfrischen · Erfrischung · Frische · Sommerfrische · Frischling
frisch Adj. ‘unverbraucht, neu, vital’, auch ‘kühl’, ahd. frisc (um 1000), mhd. vrisch, (mit Metathese) mnd. versch, vers, varsch, mnl. versc, varsc, vorsc, nl. vers (nl. fris stammt aus dem Nhd.), aengl. fersc (‘salzlos, ungesalzen’). Die Etymologie ist nicht geklärt. Ein Zusammenhang mit aslaw. prěsnъ ‘neuerlich, jüngst, neu’, russ. présnyj (пресный), lit. prė́skas ‘ungesäuert, süß, fade’ ist fraglich. Auf Entlehnung aus dem Germ. beruhen frz. frais und ital. fresco ‘frisch’, das mit neuer Bedeutung rückentlehnt wird (s. ↗Fresko). auffrischen Vb. ‘erneuern, intensivieren, (wieder)beleben’ (17. Jh.), seemannssprachlich vom Wind ‘stärker, lebhafter werden’ (19. Jh.). erfrischen Vb. ‘stärken, beleben, anregen’ (16. Jh.), mhd. ervrischen ‘auffrischen, reinigen, frisch machen oder werden’; häufig partizipial erfrischend, auch in der Verstärkung herzerfrischend. Erfrischung f. ‘Stärkung, Belebung’ (16. Jh.), ‘stärkender Imbiß oder Trank’ (18. Jh.). Frische f. ‘Unverbrauchtheit, Vitalität’, mhd. vrische. Sommerfrische f. ‘sommerlicher Erholungsaufenthalt sowie der dafür geeignete Ort’, um 1800 aus südd. Mundarten in die Literatursprache aufgenommen; in diesem Sinne vereinzelt bereits Frische (17. Jh.). Frischling m. ‘Wildschweinferkel’, älter auch allgemein ‘Jungtier’ (15. Jh.); vgl. ahd. frisking ‘Jungtier, Opfertier’ (9. Jh.), mhd. vrischinc, vrischlinc ‘Jungtier’ (Schaf oder Schwein), asächs. frisking und (mit Metathese) ferskang.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ferkel · Frischling · ↗Schweinchen
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Anfänger · ↗Einsteiger · Nachwuchs... · ↗Neueinsteiger · ↗Neuling · ↗Novize · Nullanfänger (Sprachkurs) · Unerfahrener · neu im Geschäft  ●  ↗Newcomer  engl. · ↗Debütant  geh. · ↗Erstsemester  ugs. · Frischling  ugs., scherzhaft, ironisch · ↗Fuchs  ugs. · ↗Greenhorn  ugs., engl. · ↗Grünschnabel  ugs. · Jungfuchs  ugs. · ↗Jungspund  ugs., seemännisch · ↗Kadett  ugs. · ↗Küken  ugs., fig. · ↗Milchbart  ugs. · ↗Newbie  ugs. · Rookie  ugs. · ↗Rotarsch  derb, militärisch · ↗Springinsfeld  ugs. · ↗Spund  ugs. · ↗Youngster  ugs., engl. · blutiger Anfänger  ugs. · der Neue / die Neue  ugs. · frisch von der Uni  ugs. · junger Dachs  ugs. · junger Hüpfer  ugs. · junger Spritzer  ugs. · junger Spund  ugs. · neu hier (sein)  ugs. · noch nicht lange dabei  ugs. · unbeschriebenes Blatt  ugs., fig.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Frischling‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frischling‹.

Zitationshilfe
„Frischling“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frischling>, abgerufen am 26.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frischkostsalat
Frischkost
Frischkäse
Frischhaltepackung
frischhalten
Frischluft
Frischluftdusche
Frischluftfanatiker
Frischluftgemisch
Frischluftzufuhr