Frischwasser, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungFrisch-was-ser (computergeneriert)
WortzerlegungfrischWasser
Wortbildung mit ›Frischwasser‹ als Erstglied: ↗Frischwasserbehälter
eWDG, 1967

Bedeutung

Wasser, das unverbraucht ist
Beispiele:
die Gewinnung von Frischwasser aus Flüssen
einem Teich Frischwasser zuführen
den Dampfkessel mit Frischwasser versorgen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abwasser Liter Menge verbrauchen versorgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frischwasser‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auf einem anderen Blatt stand es, an Frischwasser zu gelangen.
Die Welt, 07.08.2004
In zwei Dritteln des betroffenen Gebietes gibt es kein Frischwasser.
Süddeutsche Zeitung, 16.07.1997
Gefährlich sei auch die Abnahme von Frischwasser auf der Welt.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1990]
Mit etwa 100 Litern Frischwasser kann man bestenfalls drei bis vier Tage auskommen.
Der Tagesspiegel, 04.01.2001
Der Heizer der Vorwache zog jetzt einen glühenden dicken Bolzen aus dem Feuer und steckte ihn in einen Eimer mit Frischwasser.
Traven, B.: Das Totenschiff, Berlin: Büchergilde Gutenberg 1929 [1926], S. 143
Zitationshilfe
„Frischwasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frischwasser>, abgerufen am 23.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frischware
frischverheiratet
frischverheilt
Frischserum
frischschlachten
Frischwasserbehälter
frischweg
Frischzelle
Frischzellenbehandlung
Frischzellenkur