Friseurladen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Friseurladens · Nominativ Plural: Friseurläden
Nebenform Frisörladen · Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Frisörladens · Nominativ Plural: Frisörläden
WorttrennungFri-seur-la-den ● Fri-sör-la-den
WortzerlegungFriseurLaden
RechtschreibregelnEinzelfälle

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ecke Restaurant Tür aufmachen betreten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Friseurladen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In einem anderen Friseurladen, so habe sie geklagt, seien ihre Haare "völlig verschnitten" worden.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.2003
Ich besuchte Friseurläden und ALLE wollten die Haare geschnitten bekommen.
Bild, 06.12.2001
Die Preise sind in den Frisörläden gar zu teuer geworden.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1923. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1923], S. 114
Er trat vor den Spiegel eines Friseurladens und besah sich darin seine Züge.
Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 179
Der kleine Friseurladen, den Preysing betrat, war sauber und sympathisch.
Baum, Vicky: Menschen im Hotel, München: Droemersche Verlagsanstalt 1956 [1929], S. 216
Zitationshilfe
„Friseurladen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Friseurladen>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Friseurkittel
Friseurin
Friseurhandwerk
Friseur
Friséesalat
Friseurmeister
Friseursalon
Friseurstube
Friseuse
Frisiercrème