Frondeur, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFron-deur
WortzerlegungFronde-eur

Thesaurus

Synonymgruppe
Abtrünniger · Aufständischer · ↗Aufwiegler · ↗Meuterer · ↗Putschist · ↗Rebell · ↗Revolutionär · ↗Revoluzzer · ↗Umstürzler · ↗Unruhestifter  ●  Frondeur  veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
Politik
Synonymgruppe
Antagonist · ↗Feind · ↗Gegenspieler · ↗Gegner · ↗Konkurrent · ↗Konterpart · ↗Kontrahent · ↗Neinsager · ↗Opponent · ↗Rivale · ↗Widerpart · ↗Widersacher  ●  Frondeur  franz. · ↗Sparringspartner  fig.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn was ein souveräner Monarch mit Frondeuren anstellt, ist Ihnen wohl klar.
Niebelschütz, Wolf von: Der blaue Kammerherr, Stuttgart u. a.: Dt. Bücherbund [1991] [1949], S. 285
Sie trieb eine Handvoll Frondeure dazu, den Aufstand zu proben.
Die Zeit, 11.09.1992, Nr. 38
Solange freilich Seeckt noch im Amt war, gaben sich die Frondeure bescheiden.
Der Spiegel, 10.01.1983
Denn die Frondeure gegen den Schröder-Kurs gehören zu den erfolglosesten Vertretern der Genossen.
Süddeutsche Zeitung, 17.04.2003
Geißler soll die Frondeure angeführt haben, die Lothar Späth gegen Kohl ins Rennen schicken wollten.
Der Tagesspiegel, 02.03.2000
Zitationshilfe
„Frondeur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frondeur>, abgerufen am 18.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frondeszenz
Fronde
Fronbote
Fronbauer
Fronarbeiter
Frondienst
frondieren
frondos
Frone
fronen