Fronherr, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFron-herr (computergeneriert)
WortzerlegungFron1Herr
eWDG, 1967

Bedeutung

historisch jmd., dem Frondienst geleistet wurde
Beispiel:
ein despotischer, grausamer Fronherr

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es müsse folglich erst einmal sichergestellt werden, daß nicht etwa ausländische Arbeitskräfte von ihren Fronherren ausgenützt werden.
Die Zeit, 10.07.1970, Nr. 28
Die erste Umwälzung brachte zu Beginn des 19. Jahrhunderts der bayerische Staatsminister Graf Montgelas, nach dessen Reformen sich die Bauern von ihren Fronherren freikaufen konnten.
Die Zeit, 24.07.1992, Nr. 31
Zitationshilfe
„Fronherr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fronherr>, abgerufen am 24.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fronfeste
Fröner
fronen
Frone
frondos
Fronherrschaft
Fronhof
Fronleichnam
Fronleichnamsfest
Fronleichnamsprozession