Fronleichnamsprozession, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFron-leich-nams-pro-zes-si-on
eWDG, 1967

Bedeutung

Religion Prozession, bei der das Allerheiligste durch die festlich geschmückten Straßen getragen wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Teilnehmer

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fronleichnamsprozession‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch den deutschen Teil zieht eine Fronleichnamsprozession in Richtung Rhein.
Süddeutsche Zeitung, 11.06.2004
Bis 1879 wurde der Drachenstich in Verbindung mit der Fronleichnamsprozession aufgeführt.
o. A. [hpf]: Further Drachenstich. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1987]
Die Katholiken hatten ihre Fronleichnamsprozession auf den letzten 400 Metern konfessionell geöffnet, mehrere tausend Teilnehmer aus verschiedenen Kirchen verbandelten sich auf dem kurzen Spaziergang.
Die Zeit, 18.06.1993, Nr. 25
In ländlichen Gegenden wird noch heute mit der Fronleichnamsprozession der Flurumgang verbunden.
o. A. [hs]: Fronleichnam. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1974]
Der Bombenanschlag bei der Fronleichnamsprozession 1896 in Barcelona (S. 125) war nur ein Vorspiel gewesen.
o. A.: Die Kirche in der Gegenwart. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1971], S. 16932
Zitationshilfe
„Fronleichnamsprozession“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fronleichnamsprozession>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fronleichnamsfest
Fronleichnam
Fronhof
Fronherrschaft
Fronherr
Fronleichnamsspiel
Fronleistung
Frons
Front
Frontabschnitt