Fronteinsatz, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fronteinsatzes · Nominativ Plural: Fronteinsätze
WorttrennungFront-ein-satz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Weltkrieg bewahren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fronteinsatz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn er war immerhin besser als der offizielle Fronteinsatz, wenn auch keineswegs ungefährlich.
Die Zeit, 19.11.1982, Nr. 47
Das bedeutete, daß jeweils etwa ein Drittel im Fronteinsatz sein konnte.
o. A.: Einhundertvierundzwanzigster Tag. Mittwoch, 8. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 19929
Er hatte sich trotz seines hohen Alters noch einmal freiwillig für den Fronteinsatz zur Verfügung stellen wollen.
konkret, 1983
Da habe ich, 1941, vom Juli bis August Fronteinsatz an der russischen Front in der Leibstandarte mitgemacht.
o. A.: Einhundertfünfundneunzigster Tag. Montag, 5. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30693
Viele von unseren Kameradinnen sind mitgekommen zu Transporten oder zum Fronteinsatz.
Brief von Krankenschwester L. D. vom 26.07.1944. In: Ortwin Buchbender u. Reinhold Sterz (Hgg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 116
Zitationshilfe
„Fronteinsatz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fronteinsatz>, abgerufen am 16.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
frontdienstfähig
Frontdienst
Frontbreite
Frontbewährung
Frontbericht
Frontend
fronterfahren
Fronterfahrung
Frontfrau
Frontgebiet