Frontfrau, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Frontfrau · Nominativ Plural: Frontfrauen/Frontleute
Neben der Pluralform auf ‑frauen ist auch die Pluralumschreibung mit ‑leute möglich. Diese Pluralform kann insbesondere dann verwendet werden, wenn keine Aussage über das natürliche Geschlecht der Beteiligten gemacht werden soll.
Worttrennung Front-frau
Wortzerlegung FrontFrau
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Frontmann
Beispiele:
Die Frontfrau der Band De‑Phazz wird für ihre enorme Präsenz auf der Bühne gefeiert. [Welt am Sonntag, 14.10.2018]
Den Sprung von der Background‑Sängerin zur Frontfrau schaffte […] Jones erst im Alter von 40 Jahren. [Die Zeit, 19.11.2016 (online)]
Im Winter stieg sie zu einer der Frontleute der Proteste gegen den Kreml auf. [Der Spiegel, 13.10.2012 (online)]
Sie ist das Gesicht der Bewerbung, die Frontfrau. Gewählt wird im kommenden Sommer, aber geworben wird jetzt. [Süddeutsche Zeitung, 04.12.2010]
Damals, als Claudia Roth im März 2001 beim Stuttgarter Parteitag an die Spitze der Grünen gewählt wurde, versprach sie, keine »Frontfrau einer Strömung« sein zu wollen. [Der Tagesspiegel, 05.10.2001]
Insgesamt sehen die Frontfrauen eine positive Signalwirkung ihrer [politischen] Position. »Wenn andere Frauen sehen, dass man Erfolg hat, gibt das Mut«, sagt etwa Waltraud K[…]. [Der Standard, 20.09.2000]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Frontfrau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frontfrau‹.

Zitationshilfe
„Frontfrau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frontfrau>, abgerufen am 21.01.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fronterfahrung
fronterfahren
Frontend
Fronteinsatz
frontdienstfähig
Frontgebiet
Frontgeneration
Frontgewitter
Frontgiebel
Frontispiz