Froschschenkel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Frosch-schen-kel
Wortzerlegung  Frosch Schenkel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(als Delikatesse geltender) hinterer Schenkel von bestimmten Froscharten

Typische Verbindungen zu ›Froschschenkel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

GänsestopfleberBeispielsätze anzeigen SchildkrötensuppeBeispielsätze anzeigen SchneckBeispielsätze anzeigen essenBeispielsätze anzeigen zuckenBeispielsätze anzeigen zuckendBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Froschschenkel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Froschschenkel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In den westlichen Überflußgesellschaften nimmt die Nachfrage nach Froschschenkeln ständig zu.
Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41
Seit 1988 ist in der Schweiz der Import von Froschschenkeln praktisch verboten.
Süddeutsche Zeitung, 09.08.1994
Löwenzahngemüse mag sehr gut schmecken, aber Froschschenkel haben bei uns schon längst einen Bart.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 15.04.1940, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Die gefrorenen Froschschenkel, die man im Supermarkt kaufen kann, stammen von anderen Arten und sind größtenteils aus Indonesien importiert.
Der Tagesspiegel, 07.04.2002
Bei Versuchen mit Froschschenkeln beobachtete Luigi Galvani unter anderem eine merkwürdige Erscheinung.
Gerlach, Walther: Fortschritte der Naturwissenschaft im 19. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 16543
Zitationshilfe
„Froschschenkel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Froschschenkel>, abgerufen am 24.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Froschpfuhl
Froschperspektive
Froschnatur
Froschmaul
Froschmann
Froschteich
Froschtest
Froschtümpel
Frost
frostanfällig