Froschteich, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Froschteich(e)s · Nominativ Plural: Froschteiche
Aussprache 
Worttrennung Frosch-teich
Wortzerlegung  Frosch Teich
eWDG

Bedeutung

Teich, in dem Frösche leben
Beispiel:
ein sumpfiger Froschteich

Typische Verbindungen zu ›Froschteich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Froschteich‹.

Verwendungsbeispiele für ›Froschteich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Nähe der geplanten Verlängerung wurden Froschteiche, in denen vom Aussterben bedrohte Arten laichen, zugeschüttet.
Bild, 06.05.2002
Die "Seelengeschichte" war im Froschteich der Gleichnisse und den Windungen des Satzbaus versunken.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.2002
Der achtstöckige Betonplattenbau, in dem die gläubige Familie wohnt, ist vom Zentrum nicht nur durch 40 Metrominuten getrennt, sondern auch durch mehrere Froschteiche und Hühnerställe.
Die Zeit, 24.09.2001, Nr. 39
Steglitz - Bei dem Wort Landschaftsplan denkt man vielleicht an Wiesen, Wälder und Froschteiche und nicht unbedingt an das betonierte und vom Verkehrslärm geplagte Steglitzer Zentrum.
Die Welt, 15.04.2002
Tatsächlich, wenn ich dreijährig wäre, so würde ich den Froschteich bedeutend vorziehn, weil weit interessanter.
Schaeffer, Albrecht: Helianth I, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 305
Zitationshilfe
„Froschteich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Froschteich>, abgerufen am 24.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Froschschenkel
Froschpfuhl
Froschperspektive
Froschnatur
Froschmaul
Froschtest
Froschtümpel
Frost
frostanfällig
Frostanfälligkeit