Frottee, das oder der

GrammatikSubstantiv (Neutrum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Frottee(s) · Nominativ Plural: Frottees
Aussprache
WorttrennungFrot-tee
HerkunftFranzösisch
Ungültige SchreibungFrotté
Wortbildung mit ›Frottee‹ als Erstglied: ↗Frotteegarn · ↗Frotteehandschuh · ↗Frotteehandtuch · ↗Frotteekleid · ↗Frotteemantel · ↗Frotteesocke · ↗Frotteestoff · ↗Frotteesöckchen · ↗Frotteetuch
eWDG, 1967

Bedeutung

baumwollener Stoff mit maschenartigen Schlingen, der Wasser gut aufsaugt
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

frottieren · Frottee
frottieren Vb. ‘(mit einem Handtuch) abreiben, trockenreiben’, entlehnt (18. Jh.) aus gleichbed. frz. frotter, afrz. froter, dessen Herkunft unsicher ist. Vor allem aus semantischen Gründen liegt es nahe, afrz. froter zusammen mit daneben bezeugtem afrz. freter ‘reiben’, aprov. fretar ‘reiben, schlagen’ wie ital. frettare ‘den Schiffsrumpf abreiben, schrubben’ an vlat. *frictāre (im Mlat. des 7. Jhs. belegt), ein Intensivum oder Iterativum zu lat. fricāre (frictum) ‘reiben, abreiben’, anzuschließen. Doch bleibt ungeklärt, welche sprachlichen Einflüsse dann für die lautliche Entwicklung der galloroman. Formen, namentlich für den Wechsel zwischen -e- und -o-, geltend zu machen sind. Frottee n. m. ‘saugfähiger Stoff aus Kräuselgarnen’ (20. Jh.), mit frz. Endung zum Verb gebildet (dagegen frz. frottée ‘Tracht Prügel’), besonders in Komposita wie Frottee(hand)tuch, Frotteestoff, Frotteekleid.

Thesaurus

Synonymgruppe
Frottee · ↗Frotteestoff  ●  Frotté  alte Schreibung bis 2017
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Frotté‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus eigener Erfahrung weiß ich, wie wichtig es für einen Mann sein kann, ein Stück aus Frottee bei sich zu haben.
Die Zeit, 13.05.2013, Nr. 20
Frottee ist nicht ihre Welt, gebügelt soll es schon sein.
Die Welt, 06.10.2001
Sie sind aus Frottee, Cord und Jersey, in Pink, Gelb, Orange und Laubfroschgrün, geringelt und gestreift, getupft und geblümt.
Der Tagesspiegel, 20.06.2003
Heute macht in der Marktstraße Andreas Linzner (36) aus Frottee sogar Tiere.
Bild, 15.09.2005
Auf den langen Schneidertischen liegen bereits stapelweise Bahnen rosa Frottees, Bademäntel für ein deutsches Versandhaus.
Süddeutsche Zeitung, 16.05.2001
Zitationshilfe
„Frottee“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Frottee>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Frottage
frostzitternd
Frostwetter
Frostwarnung
Frostwarndienst
Frottee
Frotteegarn
Frotteehandschuh
Frotteehandtuch
Frotteekleid