Fruchtschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrucht-scha-le
WortzerlegungFruchtSchale1
eWDG, 1967

Bedeutung

Schale, die die Frucht umgibt
Beispiel:
die Fruchtschale des Weizenkorns

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihren gewaltigen Schnäbeln vermögen sie auch sehr harte Fruchtschalen zu knacken.
Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 11
Blatt, Stiel, Fruchtdurchmesser, Fruchtschale, Form, Farbe und auch der neue Name - alles werde mit bekannten Sorten verglichen.
Die Welt, 24.09.2005
In einem frühen Stadium mögen sie aus Holz, Baumrinde, Fruchtschalen bestanden haben, und heiße Steine mögen in das Wasser geworfen worden sein.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 12
Mit Seebaß verabredete ich jetzt endgiltig ein Montesquieubändchen für die Fruchtschale.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1919. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1919], S. 104
In schneller Folge entstanden aufblasbare Fruchtschalen, Eierbecher wie Rettungsringe, ja selbst ein Stuhl mit Luftpolstern.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2000
Zitationshilfe
„Fruchtschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fruchtschale#1>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

Fruchtschale, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungFrucht-scha-le
WortzerlegungFruchtSchale2
eWDG, 1967

Bedeutung

Schale zur Aufnahme von Früchten
Beispiel:
Äpfel, Bananen in der Fruchtschale

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihren gewaltigen Schnäbeln vermögen sie auch sehr harte Fruchtschalen zu knacken.
Dathe, Heinrich: Wegweiser durch den Tierpark, Berlin: OV 1976, S. 11
Blatt, Stiel, Fruchtdurchmesser, Fruchtschale, Form, Farbe und auch der neue Name - alles werde mit bekannten Sorten verglichen.
Die Welt, 24.09.2005
In einem frühen Stadium mögen sie aus Holz, Baumrinde, Fruchtschalen bestanden haben, und heiße Steine mögen in das Wasser geworfen worden sein.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 12
Mit Seebaß verabredete ich jetzt endgiltig ein Montesquieubändchen für die Fruchtschale.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1919. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1919], S. 104
In schneller Folge entstanden aufblasbare Fruchtschalen, Eierbecher wie Rettungsringe, ja selbst ein Stuhl mit Luftpolstern.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2000
Zitationshilfe
„Fruchtschale“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fruchtschale#2>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fruchtsäure
Fruchtsauce
Fruchtsalat
Fruchtsaftlikör
Fruchtsaftgetränk
Fruchtschiff
Fruchtschnaps
Fruchtsekt
Fruchtsirup
Fruchtsoße