Fußballer, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Fußballers · Nominativ Plural: Fußballer
Aussprache  [ˈfuːsbalɐ]
Worttrennung Fuß-bal-ler
Wortzerlegung  Fußball -er
Wortbildung  mit ›Fußballer‹ als Erstglied: Fußballerbein · Fußballerin · fußballerisch
 ·  mit ›Fußballer‹ als Letztglied: Amateurfußballer · Berufsfußballer · Profifußballer · Rumpelfußballer · Weltfußballer
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

umgangssprachlich
Synonym zu Fußballspieler, Kicker (a)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein außergewöhnlicher, begnadeter, erfolgreicher, exzellenter, hervorragender, genialer, talentierter Fußballer; ein prominenter, bekannter, berühmter Fußballer
als Akkusativobjekt: einen Fußballer trainieren, verpflichten
mit Genitivattribut: Fußballer des Jahres, Jahrzehnts, Jahrhunderts, der Saison, Liga
in Koordination: Basketballer, Fußballer, Handballer, Leichtathleten, Tennisspieler
als Aktivsubjekt: die Fußballer spielen, gewinnen, verlieren [ein Spiel]
als Genitivattribut: der Erfolg, die Leistung, Karriere eines Fußballers
Beispiele:
Patrick Helmes war ein sehr guter Fußballer, ein Vollblut‑Stürmer, der genau wusste, was er vor dem gegnerischen Tor zu tun hatte. Auch als Trainer hat sich der ehemalige deutsche Nationalspieler in den vergangenen Jahren einen guten Ruf erarbeitet. [Aachener Zeitung, 17.04.2021]
Läuft der Vertrag eines Fussballers Ende Juni aus, darf er den Klub zwar verlassen, aber nicht für einen anderen Schweizer Verein spielen. Die Liga beruft sich auf eine Fifa‑Bestimmung. [Neue Zürcher Zeitung, 30.05.2020]
Seit Jahren genießt der SE Freising einen ausgezeichneten Ruf als Ausbildungsverein. Die jungen Fußballer kicken hier ausnahmslos in Mannschaften der Landesliga oder Bezirksoberliga. [Münchner Merkur, 23.12.2017]
Anders als Deutschland verfügt Argentinien über ein breites Angebot an Fußballern, die ihr Geld an prägenden Positionen in den besten Ligen der Welt verdienen. [Die Zeit, 15.10.2009 (online)]
Anspruch eines jeden jungen Fußballers müsse es sein, immer etwas hinzuzulernen. »In jedem Training, in jedem Spiel. Schließlich stehen die Jungs hier im Kader, weil sie den Anspruch haben, nach oben zu kommen, in die Bundesliga.« [Rhein-Zeitung, 12.11.2005]
Jetzt sind die Fußballer aus zehn Vereinen gefordert, […] in der Sporthalle Steinkirchen beim 13. Hallenturnier der SG Lühe für die Fans ein sportliches Highlight zu setzen. [Hamburger Abendblatt, 31.12.1999]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Fußballer · Fußballspieler  ●  Balltreter  derb · Kicker  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen
  • Spieleragent · Spielerberater · Spielervermittler
  • Fußball  ●  Tschutten  schweiz. · Fussi  ugs. · Kicken  ugs. · König Fußball  ugs., floskelhaft · Spiel um das runde Leder  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Fußballer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fußballer‹.

Zitationshilfe
„Fußballer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fu%C3%9Fballer>, abgerufen am 28.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußballen
Fußballelf
Fußballderby
Fußballclub
Fußballbundestrainer
Fußballerbein
Fußballerin
fußballerisch
fußballern
Fußballfan