Fußballnationalmannschaft, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fußballnationalmannschaft · Nominativ Plural: Fußballnationalmannschaften
Worttrennung Fuß-ball-na-ti-onal-mann-schaft · Fuß-ball-na-tio-nal-mann-schaft
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Nationalmannschaft im Fußball

Typische Verbindungen zu ›Fußballnationalmannschaft‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fußballnationalmannschaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fußballnationalmannschaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor zwei Monaten haben wir alle gemeinsam mit der Fußballnationalmannschaft gefiebert.
Die Zeit, 18.10.2010, Nr. 42
Die Schulen sollen sich eine Fußballnationalmannschaft aussuchen, die sie unterstützen wollen.
Bild, 05.10.2001
Wenn ich die Leistung der deutschen Fußballnationalmannschaft ansehe, bleibt nur das blanke Entsetzen.
Die Welt, 25.06.2004
Herders Lexikon ist grün und die Grammatik von Duden, die halbe Waschmittelwerbung und das zweite Trikot der deutschen Fußballnationalmannschaft.
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 435
Unterste Ausfertigung ist die Verdienstmedaille, dann folgt das Verdienstkreuz am Bande, das jetzt dem Kapitän der Fußballnationalmannschaft Franz Beckenbauer und verdienten Berufsausbildern verliehen wurde.
o. A. [hil.]: Bundesverdienstorden. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Zitationshilfe
„Fußballnationalmannschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fu%C3%9Fballnationalmannschaft>, abgerufen am 23.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußballnation
Fußballmuffel
Fußballmeisterschaft
Fußballmeister
Fußballmatch
Fußballnationalspieler
Fußballoberliga
Fußballplatz
Fußballpokal
Fußballprofi