Fußballtrainer

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFuß-ball-trai-ner

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwalt Beruf Bundesliga Bundesligaklub Bundesligist Entlassung Fußballer Job Kokain-Prozess Kölner Leverkusener Monolog Nationalmannschaft Pressekonferenz Sänger angeklagt arbeitslos berühmt bestbezahlt brasilianisch ehemalig entlassen erfahren erfolgreich italienisch niederländisch prominent tätig unterschreiben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fußballtrainer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit verbindet er als Fußballtrainer zwei scheinbar weit voneinander entfernte Welten.
Die Zeit, 17.12.2013, Nr. 51
Nun ist er aber Fußballtrainer geworden, und deswegen bekommen solche Sätze ein anderes Gewicht.
Der Tagesspiegel, 01.08.2001
Die Welt des 49 Jahre alten Fußballtrainers hat klare Strukturen.
Die Welt, 24.04.1999
Ohne Handy kommt einer als suchender Fußballtrainer wahrscheinlich kaum mehr aus.
Süddeutsche Zeitung, 14.07.1994
Dennoch holte Köln 1980 anstelle Weisweilers den Theoretiker Karl-Heinz Heddergott, der an der Sporthochschule Fußballtrainer ausgebildet hatte.
Der Spiegel, 19.09.1983
Zitationshilfe
„Fußballtrainer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fußballtrainer>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußballtoto
Fußballtor
Fußballtennis
Fußballtempel
Fußballteam
Fußballtraining
Fußballturnier
Fußballunternehmen
Fußballverband
Fußballverein