Fußgängerübergang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFuß-gän-ger-über-gang
WortzerlegungFußgängerÜbergang
eWDG, 1967

Bedeutung

besonders gekennzeichnete Stelle zum Überqueren der Fahrbahn, auf der die Fahrzeuge Rücksicht auf die Fußgänger nehmen sollen

Thesaurus

Synonymgruppe
Fußgängerübergang · ↗Fußgängerüberweg  ●  Dickstrichkette  veraltet · ↗Fussgängerstreifen  schweiz. · ↗Fußgängerschutzweg  DDR · ↗Schutzweg  österr. · ↗Zebrastreifen  ugs., Hauptform

Typische Verbindungen
computergeneriert

Radweg

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fußgängerübergang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Drittel der Verkehrsunfälle mit Kinder ereignen sich auf ampel- und zebrageregelten Fußgängerübergängen.
Die Zeit, 25.06.1976, Nr. 27
Die Einrichtung eines Fußgängerübergangs hätte zu Folge, dass die Grünphasen für den restlichen Verkehr verkürzt werden müssten.
Süddeutsche Zeitung, 12.09.2002
Ursache ist der Beschluss, am Stachus einen oberirdischen Fußgängerübergang einzurichten.
Süddeutsche Zeitung, 18.06.2001
Bislang hatten Deutschland und Polen hier nur einen Fußgängerübergang vereinbart.
Die Welt, 28.03.2000
Aber mit Hilfe von Brettern und Kisten wurde ein schmaler Fußgängerübergang geschaffen.
Die Zeit, 30.06.1967, Nr. 26
Zitationshilfe
„Fußgängerübergang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fußgängerübergang>, abgerufen am 23.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußgängertunnel
Fußgängerstrom
Fussgängerstreifen
Fußgängerschutzweg
Fußgängerin
Fußgängerüberweg
Fußgängerunterführung
Fußgängerverkehr
Fußgängerweg
Fußgängerzone