Fußpfad, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungFuß-pfad (computergeneriert)
eWDG, 1967

Bedeutung

Pfad für Fußgänger
Beispiele:
ein schmaler Fußpfad
zum Gipfel des Berges führt nur ein Fußpfad
über die Wiese schlängelt sich ein Fußpfad

Thesaurus

Synonymgruppe
Fußpfad · ↗Gehweg
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

ausgetreten schmal steil

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fußpfad‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Fußpfad (knapp 30 Minuten) führt hinauf zum Mirror Lake.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.2004
Die Arbeiter gingen auf dem Fußpfade zwischen den Feldern heim.
Keyserling, Eduard von: Beate und Mareile, Berlin: Fischer [1903], S. 102
Der Beamte geht den Schienenstrang entlang auf einem ausgetretenen Fußpfad.
Bauer, Josef Martin: So weit die Füße tragen, Frankfurt a.M: Fischer 1960 [1955], S. 337
Mechanisch wandelte er einen ausgetretenen Fußpfad hinunter, in eine tiefe Schlucht.
Tucholsky, Kurt: Die verzauberte Prinzessin. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920], S. 22372
Sie zog ihn in rasender Eile wieder auf den schmalen Fußpfad zurück zum Doktorhause.
Courths-Mahler, Hedwig: Ich lasse dich nicht, Augsburg: Weltbild Verl. 1992 [1912], S. 179
Zitationshilfe
„Fußpfad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fußpfad>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußnote
Fußnagel
Fußminute
Fußmatte
Fußmassage
Fußpflege
Fußpfleger
Fußpflegerin
Fußpilz
Fußpilzerkrankung