Fußpflegerin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungFuß-pfle-ge-rin
WortzerlegungFußPflegerin

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da könnte sie anschließend bei mir einsteigen, als "fahrende Fußpflegerin".
Süddeutsche Zeitung, 24.10.2003
Dafür gibt es ein Restaurant, Gymnastikräume und ab und an schaut mal die Fußpflegerin vorbei.
Die Zeit, 20.06.2012, Nr. 22
Es liegt in einem parkähnlichen Garten, Friseusen und Fußpflegerinnen kommen täglich ins Haus.
Bild, 30.12.2000
Ein wirklich gepflegter Mensch darf sich nicht damit begnügen, vielleicht alle vierzehn Tage seine Pediküre, seine Fußpflegerin, aufzusuchen.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 29
Zur Zeit arbeitet sie als Fußpflegerin, aber eigentlich ist sie doch Sängerin und Schauspielerin.
Der Tagesspiegel, 09.02.2000
Zitationshilfe
„Fußpflegerin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fußpflegerin>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fußpfleger
Fußpflege
Fußpfad
Fußnote
Fußnagel
Fußpilz
Fußpilzerkrankung
Fußpunkt
Fußraste
Fußraster