Fuhrgeschäft, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Fuhrgeschäft(e)s · Nominativ Plural: Fuhrgeschäfte
Aussprache  [ˈfuːɐ̯gəˌʃɛft]
Worttrennung Fuhr-ge-schäft
Wortzerlegung  Fuhre Geschäft
Wortbildung  mit ›Fuhrgeschäft‹ als Letztglied: Rollfuhrgeschäft
Wahrig und DWDS

Bedeutungen

1.
veraltend kleineres Unternehmen, das Waren oder Gegenstände gegen Entgelt mit Hilfe von Fahrzeugen befördert (früher auch zur Beförderung von Personen und Gütern mit Fuhrwerken oder Kutschen)
Synonym zu Fuhrbetrieb, siehe auch Transportunternehmen
Beispiele:
Die Zielgruppe [für das gasbetriebene Auto] sind vornehmlich Taxifahrer und Betreiber von Fuhrgeschäften. [Neue Zürcher Zeitung, 25.10.2004]
Die heutige Größe der Firma Adam Sehring und Söhne wuchs unter der Ägide des heute 91jährigen: Aus dem kleinen Fuhrgeschäft seiner Eltern machte der Langener ein Unternehmen, das heute mehreren hundert Menschen Arbeitsplätze bietet. [Frankfurter Rundschau, 15.05.1999]
Willis Vater hat ein Fuhrgeschäft. Dort sind vier Lastwagen in Betrieb. [Schmidt-Rogge, Carl H.: Dein Kind – Dein Partner. München: List 1973 [1969], S. 391]
Mein Vater, der sein Fuhrgeschäft im Freien betrieb, beschäftigte amerikanische Arbeiter. Er besaß […] acht oder zehn Gespanne[…]. [Neues Deutschland, 23.06.1946]
2.
auf Gewinn ausgerichtete Tätigkeit des Transports von Personen oder Waren gegen Entgelt mit Hilfe von Fahrzeugen
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Das Industriegelände [in Brooklyn] gehört orthodoxen Juden, weil die am längsten vor Ort sind. Das Fuhrgeschäft ist in den Händen italienischer Einwanderer. [Die Welt, 19.03.2015]
[…] Fahrer gesucht, steht in großen Lettern vor einer der vielen Taxizentralen, die sich das Fuhrgeschäft mit der Ware Mensch untereinander aufteilen. [Süddeutsche Zeitung, 30.08.2014]
»Man hätte deshalb nicht den gesamten Fahrerbereich platt machen müssen«, entgegnete der für Post‑ und Logistikdienstleister in Niedersachsen und Bremen zuständige Verdi‑Gewerkschaftssekretär Jürgen Wolf in Hannover. Vielmehr werde mit der Umstrukturierung bei Danzas Euronet das Fuhrgeschäft komplett ausgelagert. [Berliner Zeitung, 08.12.2003]
3.
(von Schaustellern betriebenes) Karussell, Schienenbahn, Schaukel o. Ä. auf Jahrmärkten, Volksfesten oder in Vergnügungsparks
Synonym zu Fahrgeschäft (1)
Beispiele:
Der Schaustellerverband Berlin hat für morgen rund 600 behinderte Kinder und Jugendliche und 200 Begleiter aus ganz Berlin eingeladen. […] Die Karussells und anderen Fuhrgeschäfte im Festpark am Teltowkanal […] können von ihnen kostenlos genutzt werden. [Berliner Zeitung, 07.06.2000]
Mehr als drei Jahre nach einem Achterbahn‑Unfall mit 30 Verletzten auf dem Münchner Oktoberfest muss sich das Amtsgericht München mit dem Fall befassen. Die Münchner Staatsanwaltschaft hält einen Sachverständigen des TÜV wegen nachlässiger Überprüfung des Fuhrgeschäfts für den Hauptschuldigen an dem Unfall. [Berliner Zeitung, 20.01.2000]
Die Herstellungspreise für Fahrgeschäfte und Gemeindegebühren stiegen schneller als die Eintritts‑ und Fahrpreise der Schausteller. […] Im vergangenen Jahr gab es nach Verbandsangaben in Deutschland 10.000 Volksfeste, Jahr‑ und Weihnachtsmärkte sowie 57 Freizeitparks, an denen die rund 4.500 Schaustellerbetriebe mit mehr als 10.000 Fuhrgeschäften und Verkaufsständen beteiligt waren. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1995]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Fuhrgeschäft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fuhrgesch%C3%A4ft>, abgerufen am 17.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Führertum
Führerstand
Führerstaat
Führersitz
Führerschnur
Fuhrgewerbe
Fuhrhalter
Führhand
Fuhrherr
Fuhrhof