Fundbüro

GrammatikSubstantiv
WorttrennungFund-bü-ro
WortzerlegungFundBüro
eWDG, 1967

Bedeutung

amtliche Stelle für Fundsachen
Beispiele:
den Schirm im Fundbüro abgeben
im Fundbüro nachfragen, ob die Aktentasche gefunden worden ist

Typische Verbindungen zu ›Fundbüro‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AG Bäckerbreitergang Feuerwehr Flughafen Fundbüro Fundsache Gegenstand Hauptbahnhof Hof Kreisverwaltungsreferat Landeseinwohneramt Leiter Mitarbeiterin Regal Tier Versteigerunge abgeben abholen abliefern ansammeln lagern landen städtisch versteigern virtuell zentral zuständig übergeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fundbüro‹.

Verwendungsbeispiele für ›Fundbüro‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Taucht das Rad beim Fundbüro wieder auf, versuchen wir künftig, über die Nummer den Besitzer zu finden.
Der Tagesspiegel, 30.05.2003
Wenn sich der Besitzer nicht meldet, kommen die liegengelassenen Dinge ins Fundbüro.
Bild, 27.01.2003
Man geht zum Fundbüro und wartet ein Jahr ab, kein Verlierer meldet sich, und es gehört einem das ganze Geld!
Die Zeit, 19.10.1950, Nr. 42
Das Internet böte die idealen Bedingungen für ein zentrales Fundbüro, doch genutzt wird es hierzulande kaum.
C't, 2001, Nr. 26
Die gefundenen Sachen werden in ein Fundbuch eingetragen, 1 Woche aufbewahrt und nach Ablauf gegen Quittung beim öffentlichen Fundbüro abgegeben.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 288
Zitationshilfe
„Fundbüro“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fundb%C3%BCro>, abgerufen am 22.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fundamt
Fundamentplatte
Fundamentmauer
fundamentieren
Fundamentgrube
Fundgegenstand
Fundgeld
Fundgrube
Fundi
fundieren