Fundumstand

WorttrennungFund-um-stand (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kunstgeschichte, Archäologie für die (zeitliche) Einordnung wichtige Gegebenheit u. Umgebung eines Fundgegenstandes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Erschwert wird die Beurteilung des Erhaltenen meist auch noch durch die oft nicht völlig eindeutigen Fundumstände.
Schmitz, Hans-Peter u. Hickmann, Hans: Flöteninstrumente. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1955], S. 13203
Das Eindringen in die Einzelheiten der Fundumstände gestattet, wie schon diese wenigen Beispiele zeigen, ein lebendiges Bild von dem täglichen Leben dieses frühen Bauerntums.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1937, S. 188
Leider fehlt jede Angabe über die Fundumstände und die ohne Zweifel auch hier vorhandenen Beste von Bauten.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. II,2. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1893], S. 15347
Mimara hatte Hoving versprochen, ihn gleichsam testamentarisch über die Fundumstände zu unterrichten.
Die Zeit, 11.03.2002, Nr. 10
Zitationshilfe
„Fundumstand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fundumstand>, abgerufen am 16.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fundstück
Fundstelle
Fundstätte
Fundsache
Fundrecht
Fundunterschlagung
Fundus
funeber
funebre
funerale