Fundunterschlagung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Fundunterschlagung · Nominativ Plural: Fundunterschlagungen
WorttrennungFund-un-ter-schla-gung
WortzerlegungFundUnterschlagung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache rechtswidrige Aneignung einer Fundsache

Typische Verbindungen
computergeneriert

Hehlerei

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Fundunterschlagung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wurde wegen Fundunterschlagung angezeigt, muss jetzt 500 Euro Strafe zahlen.
Bild, 13.06.2003
Die Polizei nahm eine Anzeige wegen Verdachts der Fundunterschlagung auf.
Bild, 27.03.2003
Er ist der Polizei bereits mehrfach wegen Fahrraddiebstahls, aber auch wegen Fundunterschlagung und Schwarzfahrens bekannt.
Die Welt, 28.05.2003
Insgesamt sind drei Männer und eine Frau wegen Fundunterschlagung, Hehlerei und versuchter Hehlerei angeklagt.
Süddeutsche Zeitung, 09.09.2003
Er war wegen Fundunterschlagung festgenommen worden und, weil er die Unterlagen nicht hergab, wegen Verdunkelungsgefahr in Haft gekommen.
Süddeutsche Zeitung, 19.10.1999
Zitationshilfe
„Fundunterschlagung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Fundunterschlagung>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Fundumstand
Fundstück
Fundstelle
Fundstätte
Fundsache
Fundus
funeber
funebre
funerale
Funeralien