Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Funkbericht, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Funkbericht(e)s · Nominativ Plural: Funkberichte
Worttrennung Funk-be-richt
Wortzerlegung Funk1 Bericht
eWDG

Bedeutung

historisch Bericht, der über den Rundfunk ausgestrahlt wird
Beispiel:
Funkberichte von der Olympiade werden täglich um 20 Uhr übertragen

Verwendungsbeispiele für ›Funkbericht‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ruge ist vielen unserer Leser bereits durch seine Aufsätze aus Sowjetrußland und durch seine Funkberichte bekannt. [Die Zeit, 20.01.1958, Nr. 03]
Den Nazis war es gelungen, Oshimas chiffrierte Funkberichte nach Tokio aufzufangen. [Die Zeit, 25.02.1991, Nr. 08]
Darüber hinaus gab es in den ersten beiden Kriegsjahren Dutzende sehr offener deutscher Funkberichte über Massenerschießungen. [Der Tagesspiegel, 23.03.1999]
Das Ganze beruht auf dem Irrtum einer Übermittlung durch den Funkbericht und vielleicht auf einer falschen Darstellung, die Bormann dem Führer gegeben hat. [o. A.: Vierundachtzigster Tag. Montag, 18. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 2098]
Gegen den Willen des Angeklagten aber wird es bestimmt nicht möglich sein, Fernseh‑ und Funkberichte zu geben. [Die Zeit, 08.07.1960, Nr. 28]
Zitationshilfe
„Funkbericht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funkbericht>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funkbearbeitung
Funkball
Funkbake
Funkausstellung
Funkaufnahme
Funkberichterstatter
Funkbetrieb
Funkbild
Funkbrücke
Funkdichtung