Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Funkbrücke, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Funkbrücke · Nominativ Plural: Funkbrücken
Worttrennung Funk-brü-cke
Wortzerlegung Funk1 Brücke
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

besondere Funkanlage, durch die größere Entfernungen überbrückt werden

Verwendungsbeispiele für ›Funkbrücke‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wo kein Kabel gezogen werden kann, dort baut er eine Funkbrücke. [Bild, 08.09.2004]
Zuweilen ist nicht einmal eine Funkbrücke von Raum zu Raum zu schlagen. [Die Welt, 12.03.2003]
Das WLAN der Bremer Uni besteht beispielsweise aus rund 200 dieser Funkbrücken. [Süddeutsche Zeitung, 22.01.2002]
Die Funkbrücke zu schlagen war ein Kinderspiel, es funktionierte auf Anhieb. [Die Zeit, 09.08.2007, Nr. 33]
Das ist eine standardisierte Funkbrücke zum Austausch von Daten zwischen elektronischen Geräten wie PCs und Handys. [Süddeutsche Zeitung, 18.03.2004]
Zitationshilfe
„Funkbrücke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funkbr%C3%BCcke>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Funkbild
Funkbetrieb
Funkberichterstatter
Funkbericht
Funkbearbeitung
Funkdichtung
Funkdienst
Funke
Funke im Pulverfass
Funkelauge