Funkgerät, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungFunk-ge-rät (computergeneriert)
WortzerlegungFunk1Gerät
eWDG, 1967

Bedeutung

Sendegerät (und Empfangsgerät)
Beispiele:
das Polizeiauto ist mit einem Funkgerät ausgerüstet
der Spähtrupp führt ein Funkgerät bei sich

Thesaurus

Synonymgruppe
Funkgerät · ↗Funksprechgerät · Handfunkgerät · ↗Walkie-Talkie
Oberbegriffe
  • Kommunikationsgerät

Typische Verbindungen
computergeneriert

Armbinde Blaulicht Dienstwaffe Fernglas Handschelle Helm Kompaß Mobiltelefon Nachtsichtgerät Pfefferspray Satellitentelefon Schlagstock Schutzwesten Streifenwagen Taschenlampe Trillerpfeife analog ausrüsten defekt durchgeben knarzen knistern krächzen mitführen piepsen plärren quäken schnarren tragbar veraltet

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Funkgerät‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das sonst obligatorische Funkgerät hat er darum aus seinem Auto ausgebaut.
Die Zeit, 12.08.2011 (online)
Das alte Funkgerät bringt die beiden Männer wieder in Verbindung.
Der Tagesspiegel, 24.08.2000
Ich schaue ihn groß an, aber er stenographiert bereits weiter und bedeutet mir mit der Linken, ans zweite Funkgerät zu gehen.
Schrott, Raoul: Tristan da Cunha oder die Hälfte der Erde; Hanser Verlag 2003, S. 970
Still saß sie vor dem Funkgerät, die Hände im Schoß gefaltet.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 315
Sie folgten den Richtungspfeilen, in der Hoffnung, zu einem Funkgerät zu gelangen.
Ewers, H.G. [d.i. Gehrmann, Horst]: Invasion der Schatten, Rastatt: Moewig 1982 [1970], S. 26
Zitationshilfe
„Funkgerät“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Funkgerät>, abgerufen am 18.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
funkgemäß
Funkgast
funkfernsteuern
Funkerzählung
Funkerkabine
Funkhaus
Funkie
funkig
Funkimpuls
Funkinszenierung